Wege auf dem Friedhof sind neu gepflastert

Ehrenamtlich engagiert: Die Herren in Kuppendorf

Die fleißigen Helfer beim Einschlämmen des neu gepflasterten Weges auf dem Friedhof in Kuppendorf. - Foto: sis

Kuppendorf - Ehrenamtliches Engagement? In Kuppendorf eine Selbstverständlichkeit. „An den Friedhofswegen müsse mal was getan werden“ hieß es vor einiger Zeit. Der Bereich gehört zu den Aufgaben der Samtgemeinde und schon wollte man Aufträge formulieren – „Nee, lasst man, wi mokt dat, wenn jü dat Material mokt“ hieß es seitens der Bürger aus den Ortsteilen Heerde und Kuppendorf.

Jau – und auch die „Jagdgenossen“ öffneten die Schatulle. Die Kosten summieren auf etwa 10.000 Euro. Herren im Alter zwischen 14 und 85 Jahren begannen kurz vor Ostern unter der Leitung von Klaus Wege mit den Arbeiten: Über 50 Jahre alte Gehwegplatten aufnehmen und den neuen Unterbau fertigen. Dafür erstmal Wurzelwerk entfernen und nicht die Wasserleitungen demolieren. Immer kam jemand mit Kaffee und Co. vorbei für die Arbeiter. Die Pflastersteine summierten sich, Stück für Stück, auf 665 Quadratmeter. Ordentlich verlegt, mit tollem Abschluss. Fast täglich waren Bürger aktiv.

Die Rasenborte wird wieder eingesät. Am Freitag wurde eingeschlämmt, Wasser gabs von oben dazu. Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher überreichte an Helko Krickemann, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde und aus Kuppendorf, einen passgenau gefüllten Präsentkorb sowie Worte des Lobes und des Dankes. - sis

Mehr zum Thema:

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Onigiri: die japanische Pausenstulle für unterwegs

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare