Wettbewerbe der Feuerwehren

Dörrieloh holt sich den Sieg in Freistatt

+
Feuerwehrwettkämpfe in Freistatt: Schnelligkeit und präzises Arbeiten ist gefordert in dem Modul „Kuppeln“.

Freistatt - Und wer schaut zu? Die Angehörigen der Feuerwehrleute und ein paar andere Bürger. Die Frage aber ist, wie lenkt man das Interesse der Bevölkerung auf einen öffentlichkeitswirksamen Termin, an dem die Einsatzkräfte ihr Können präsentieren.

Um eben durchaus Lust zu machen, den Ortsfeuerwehren beizutreten. Die Wettbewerbe der Einsatzkräfte in der Samtgemeinde Kirchdorf wurden am Samstag in Freistatt ausgetragen. Vor Kollegen und einigen Gästen.

Auch hier nach den neuen Regelungen. Drei Module wurden präsentiert: Die Gruppen traten an, um einen Löschangriff zu simulieren, wie passgenau sie ein Einsatzfahrzeug lenken können und die dritte Übung zeigte, wie schnell und gleichzeitig präzise gekuppelt werden kann. Die Schiedsrichter aus der Stadt Sulingen hatten auf Fehler und Zeit zu achten. 

Das Sieger-Team aus Dörrieloh mit (von links) Gemeindebrandmeister Gerd Kemmann, Ortsbrandmeister Freistatt Gero Enders, Horst Meyer (Allgemeiner Stellvertreter des Samtgemeindebürgermeisters), Heinrich Hustedt (Bürgermeister Varrel) und Frank Kruse, stellvertretender Bürgermeister in Freistatt. Er überreichte dem Siegerteam einen Gutschein für eine Fahrt mit der Feldbahn durch das Freistätter Moor für 60 Personen.

Auf das Areal rund um das Freistätter Gerätehaus hatten die Aktiven um Ortsbrandmeister Gero Enders eingeladen, um Speis und Trank kümmerten sich insgesamt 18 Helfer, die Kaffeetafel hatten die Feuerwehrfrauen im geschulten Blick. Enders haderte: „Wir mussten einen Platz finden für die Fahrübung und der lag in Freistatt eben nicht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Gerätehaus.“ 

Soll heißen: Während der Prüfung war rund um das Gerätehaus und damit an den Verzehrständen keine Kundschaft zu finden. Auch für Gemeindebrandmeister Gerd Kemmann muss sich in Sachen Wettbewerbe der Ortsfeuerwehren etwas ändern: Die Neuerungen kämen auch bei den Teams aus der Samtgemeinde Kirchdorf nicht so gut an. 

Grundsätzlich müssten sich überhaupt Einsatzkräfte in einer Wettbewerbsgruppe engagieren – und dann auch eine Zeit, um gemeinsam zu üben. Die wartenden Gruppen gucken genau hin wie die agierenden Teams abschneiden, die Zeiten werden mitgestoppt. Wirklich zuschauerfreundlich sind die Übungen indes nicht: Es wird nicht deutlich, wer vorne liegt. 

Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf

Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wend t
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt
Feuerwehr-Wettkämpfe der Samtgemeinde Kirchdorf
Die Dörrieloher haben gewonnen. © Sylvia Wendt

Die Siegerliste führt das Team Dörrieloh II an: Mit einer Quote von 100 Prozent bei der Zielerreichung und einem Zeittakt von 50,48. Auf den Plätzen folgen die Teams Dörrieloh I (99,85 / 40,84), Bahrenborstel (99,61 / 51,30), Dörrieloh III (99,46 /  56,75), Kirchdorf (99,35 / 49,02), Scharringhausen (99,31 /51,06), Wehrbleck (99,07 / 83,92), Kuppendorf (98,86 / 60,55), Barenburg (98,74 / 56,02), Freistatt (69,96 / 51,50) und Holzhausen (59,46 / 40,75).

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Historischer Tag: Frauen dürfen in Saudi-Arabien Auto fahren

Historischer Tag: Frauen dürfen in Saudi-Arabien Auto fahren

The Prodigy am Samstag auf dem Hurricane

The Prodigy am Samstag auf dem Hurricane

Hurricane: Die Acts am Samstag

Hurricane: Die Acts am Samstag

"Pure Erleichterung" bei Löw-Team

"Pure Erleichterung" bei Löw-Team

Meistgelesene Artikel

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Unbewohntes Gebäude in Maasen gerät in Brand

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Lebensgefährliche Überholmanöver in Heiligenrode

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

Rabatt in Höhe von 15 Prozent für MIA-Einwohnerticket

14 Tage Schonfrist für Dauerparker

14 Tage Schonfrist für Dauerparker

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.