Kirchdorfer Unternehmen investiert am Standort der Firmenzentrale

Diesel Technic baut an und um

So sollte es aussehen, wenn die Bauarbeiten im Jahr 2019 beendet sind, rechts der immense Anbau.

Kirchdorf - Von Sylvia Wendt. Wenn das Kirchdorfer Unternehmen Diesel Technic die Bauzäune aufstellt, dann geht es wieder los: Das Unternehmen am Wehrmannsdamm investiert erneut in den Standort auf dem platten niedersächsischen Land. Konkret: Die Lagerkapazität wird erhöht, weitere Bauabschnitte umfassen die Erweiterung von Bürotrakt, Kantine und Technikabteilung.

„Hingucker“ wird der Anbau an das bereits bestehende Hochregallager, dessen Fläche mehr als verdoppelt wird, um die „Produktverfügbarkeit“ zu verbessern und „Logistikprozesse zu beschleunigen“. 19 Meter hoch wird auch der neue Gebäudeteil sein, errichtet auf einer Fläche von etwa 6600 Quadratmetern – fast ein ganzes Fußballfeld. 

Herzstück wird das 37 Etagen hohe Shuttle-Lager

Das Projektmanagement für diese Erweiterung liegt in den Händen von Imke Bähre (Leitung) und Anna Nobbe. Das Herzstück des Neubaus wird eine ganz besondere Anlage sein: Das Shuttle-Lager, wie es deutschlandweit wohl nicht ganz so oft zu sehen ist. Voll automatisiert, werden die für die individuellen Kleinteilbestellungen gewünschten Artikel aus bis zu 40.000 Boxen, verteilt auf 37 Etagen, zusammengestellt. Die Pakete werden per Laufbahn angefahren, die ausgefeilte Technik macht es möglich, dass hier nicht mehr ein Mitarbeiter mit einem Paket von Reihe zu Reihe gehen muss. 

Man könne sogar die Packfolge bestimmen, festlegen, dass das schwerste bestellte Teil zuerst eingelegt wird, erklärt Bähre. Für die Mitarbeiter bleibe keine schwere körperliche Arbeit mehr, „wir können die Kollegen dann in wertschöpfenderen Bereichen einsetzen“, erklärt Volker Brinkmann, Abteilungsleiter Kommunikation. Neben 73 neuen Arbeitsplätzen im Bürobereich werde man weiteren Einstellungsbedarf haben, Zahl und Tätigkeit könne man noch nicht bestimmen, erklärt Imke Bähre.

Kirchdorf bleibt Mittelpunkt des international agierenden Unternehmens

Die Kunden indes kommen nicht nur aus Deutschland – das Unternehmen ist nach eigenen Angaben in 150 Ländern der Welt aktiv. Diesel Technic liefere Markenersatzteile „in garantierter Qualität für die unterschiedlichen Ansprüche“ und wolle eine „zuverlässige Ersatzteilversorgung sicherstellen“ – hauptsächlich von Kirchdorf aus. Die Ersatzteilversorgung umfasst aktuell rund 36.000 Teile im Produktportfolio. Neben dem Hauptlager in Kirchdorf habe man in Sulingen und Steyerberg zwei Außenstellen. Die Fachleute in der Technikabteilung kümmern sich täglich um die Neuentwicklung von Ersatzteilen sowie die Modifikation bestehender Teile, fünf pro Tag. Extrem erweitert wurde der Bereich für „leichte Nutzfahrzeuge“ (die sogenannte „Sprinterklasse“), für die allein 6000 Ersatzteile auf Lager gehalten werden.

„Wir wollen die Ware immer schneller zum Besteller liefern“, erklärt Imke Bähre die erneute Investition am Standort Kirchdorf. Wohlwissend, dass der Ort keine Autobahnanbindung hat, Bahnhof und Flughafen auch erst frühestens nach gut einer Stunde erreicht sind. Dafür werden an den Auslandsstandorten kleine Lager passgenau bestückt. Der Hauptsitz in Kirchdorf bleibe jedoch das Herz des weltweit operierenden Unternehmens: Hier werden die strategischen Entscheidungen durch die Firmenleitung getroffen, hier liefern die Techniker das fachliche Know-how, erfolgt die Qualitätskontrolle. Hier sorgen die Lagerlogistiker für zufriedene Besteller.

An- und Umbauten sollen im Jahr 2019 beendet sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

Hommage an Heinz Erhardt im Varreler Küsterhaus

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

475 Kindergartenplätze in Diepholz 

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

„Aus dem Schatten der Sucht treten“

Star-Pantomime Carlos Martinez mit „Meine Bibel“ in Twistringen

Star-Pantomime Carlos Martinez mit „Meine Bibel“ in Twistringen

Kommentare