Restarbeiten

Ortsumgehung Barenburg: Eben eröffnet und schon bald wieder gesperrt

Die Ortsumgehung Barenburg im Zuge der B 61 wird vom 4. bis 7. Dezember für Restarbeiten kurzzeitig wieder gesperrt. Die Umleitung erfolgt, wie bisher, durch den Ort. - Archivfoto: S. Wendt

Barenburg - Gerade erst eröffnet, schon wieder, für kurze Zeit, geschlossen: „In der 49. Kalenderwoche muss die Bundesstraße 61 aufgrund von Restarbeiten im Zusammenhang mit dem Neubau der Ortsumgehung Barenburg für drei Tage voll gesperrt werden.“

Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg am Freitag mit. Im Zusammenhang mit dem Neubau der Ortsumgehung Barenburg müssen in der Zeit von Dienstag bis Freitag, 4. bis 7. Dezember, abschließende Arbeiten in den Gemeindestraßen „Im Dalves“ und „Bodingweg“ ausgeführt werden. Das sei nur in dem genannten Zeitraum möglich. 

Zur Absicherung der Arbeiten im Kreuzungsbereich B61 / „Im Dalves“ sei es notwendig, die B61 zwischen der Kreuzung B61 / K19 und dem Anschluss B61 neu / B61 alt (Richtung Kirchdorf) vom 4. bis 6. Dezember voll zu sperren. Die Verkehrsführung erfolgt an diesen drei Tagen über die bisherige innerörtliche Trasse der B 61. Die Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten müssen die Gemeindestraßen „Im Dalves“, sowie Bodingweg“ vom 4. bis 7. Dezember jeweils zeitweise für den Verkehr gesperrt werden. Die Anlieger werden direkt von der Baufirma informiert. Der Verkehr auf der Bundesstraße ist von diesen Asphaltierungsarbeiten nicht betroffen.

Lesen Sie auch: Offizielle Freigabe der Ortsumgehung Barenburg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Kommentare