Bauarbeiten sollen bis zum 31. Oktober andauern

Brücke über die Große Aue in Barenburg wird zum Nadelöhr

+
Halbseitig wird der Verkehr an der Baustelle vorbei geführt.

Barenburg - Nein, die Arbeiten können nicht warten, bis die neue Ortsumgehung fertig gebaut ist (geplant im Verlauf des Jahres 2018): Ab Donnerstag ist die Bundesstraße 61 im Bereich der Brücke über die Große Aue in Barenburg halbseitig gesperrt – die Arbeiten sollen bis zum 31. Oktober andauern.

Die gut 200 000 Euro teuren Erhaltungsarbeiten an der Brücke seien turnusmäßig dran, sagt Jens Maretzki von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg. Nach Mitteilung der Behörde werden auf der Brücke der Fahrbahnbelag sowie beidseitig die Geländer und die westseitige Schutzplanke erneuert. „Darüber hinaus werden Erhaltungsarbeiten an den Kappen und den Unterbauten ausgeführt“, heißt es in der Pressemitteilung. Für die Arbeiten werde die B 61 im Brückenbereich halbseitig gesperrt und der Verkehr mittels einer Ampel halbseitig an der Baustelle vorbei geführt.

Die Landesbehörde hatte geplant, die südlich der Brücke gelegene Einmündung in die Gemeindestraßen „An der großen Aue“ und „Auf der Schweineinsel“ für die gesamte Bauzeit zu sperren. Einem zufällig anwesenden Barenburger Ratsmitglied fiel auf, dass dann die Schulbushaltestelle „Schweineinsel“ nicht anzufahren sei. „Auf dem kurzen Dienstweg“ wurde geregelt, dass die Zufahrt für den Bus geöffnet bleibt. Laut Landesbehörde sei mit Behinderungen im Bereich der Einmündungen „Zur Grünshorst“ und „Rosenweg“ zu rechnen. Auf der Ostseite werde die sichere Führung der Fußgänger und Radfahrer durch die Baustelle ständig aufrechterhalten, heißt es seitens der Straßenbauverwaltung.

Die Landesbehörde bittet Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit. Witterungsbedingte Verzögerungen seien möglich. 

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Trauercafé bietet Halt und Hilfe nach dem Tod eines geliebten Menschen

Trauercafé bietet Halt und Hilfe nach dem Tod eines geliebten Menschen

Lesung mit Christiane Palm-Hoffmeister: Kaleidoskop aus 70 Jahren Zeitgeschichte

Lesung mit Christiane Palm-Hoffmeister: Kaleidoskop aus 70 Jahren Zeitgeschichte

Geschenkideen mit dem Gütesiegel „Stuhr“

Geschenkideen mit dem Gütesiegel „Stuhr“

Mit dem Fahrrad ins Taxi kostet mehr

Mit dem Fahrrad ins Taxi kostet mehr

Kommentare