Boßelclub „Warscho“ Wehrbleck

Boßler heißen elf neue Mitglieder willkommen

+
Die Clubmeisterinnen, neue Mitglieder und Vorstandsmitglieder: Cornelia Bucksch, Ralf Kinze, Reinhold Huismann, Walter Kellermann, Frank Immooor, Gunda Tuche, Thea Kleffmann, Marius Kellermann, Meike Spreen, Vorsitzender Kai Kleffmann (von links).

Wehrbleck - Zur Jahreshauptversammlung des Boßelclubs „Warscho“ Wehrbleck im Gasthaus Lüdemann begrüßte Vorsitzender Kai Kleffmann 26 Teilnehmer – „und besonders herzlich die elf neuen Mitglieder“, teilt Günter Frenkler für den Vorstand mit.

„Die Versammlung beschloss einstimmig, Walter Kellermann, Marius Kellermann, Nico Freye, Nina Gödeker, Andreas, Ilona, Maximilian und Niklas Rohlfs, Ralf Kinze, Frank Immoor und Reinhold Huismann als neue Mitglieder aufzunehmen.“ Den Jahresbericht verlas zweite Vorsitzende Conny Bucksch zunächst auf Hochdeutsch und dann, der Tradition entsprechend, „op Platt“.

Kai Kleffmann zeichnete die jahresbesten Boßler 2017 aus – Frenkler: „Da es leider keine Teilnehmer bei den Jugendlichen und Männern gab, fallen diese im Jahr 2017 aus der Wertung. Kleffmann forderte die Männer zu einer besseren Beteiligung auf.“ Die jeweils Erstplatzierten ihrer Altersgruppe erhielten als Anerkennung Einkaufsgutscheine. 

Damen im Alter bis 40 Jahre: 1. Meike Spreen (Gesamtdurchschnittsweite Gummi und Pockholz 228 Meter); Damen im Alter ab 40 Jahre: 1. Gunda Tuche (213 Meter); Damen im Alter ab 60 Jahre: 1. Thea Kleffmann (222 Meter), 2. Gisela Wiegmann (183 Meter), 3. Erika Ommen 165 Meter), 4. Lieselotte Neske (145 Meter). Die Bestweiten 2017 erzielte bei den Damen Conny Buksch sowohl im Einzelwurf mit der Gummi-Boßel (128 Meter) als auch in einer Serie mit vier Wurf (332 Meter).

Meike Spreen mit bestem Einzelwurf

Mit dem Pockholz gelang Meike Spreen der beste Einzelwurf (87 Meter), die beste Serie legte auch hier Conny Buksch vor (290 Meter). Bei den Herren verbuchte mit der Gummi-Boßel Eckhard Freye den besten Einzelwurf (114 Meter), Heinrich Harzmeier die beste Viererserie (370 Meter), Harmeier gelangen auch mit dem Pockholz der beste Einzelwurf (120 Meter) und die beste Serie (365 Meter).

Kassenwart Siegfried Immoor erläuterte die Einnahmen und Ausgaben. Die Prüfer, Meike Spreen und Werner Rohlfs, bescheinigten ordnungsgemäße Kassenführung, die Versammlung gewährte dem Vorstand Entlastung. Bei den Wahlen bestätigten die Mitglieder Vorsitzenden Kai Kleffmann einstimmig im Amt. 

Als zweite Vorsitzende wurde Conny Buksch bestätigt – „bei einer Gegenstimme, von ihrem Lebensgefährten Bernd“, berichtet Günter Frenkler. Auf die Frage, ob sie die Wahl annimmt, antwortete sie, sie sei trotz der Gegenstimme aus der Familie gerne bereit, weiterzumachen.“ Neue Kassenprüferin ist Lieselotte Neske.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Großbrand auf Bauernhof in Sulingen: Eine 60-Jährige verletzt

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

Im Angesicht von Wespen: Bloß nicht pusten!

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

„Großes Bahnhofsfest“: Spaß für Leute jeden Alters

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

57-Jähriger stirbt bei Frontal-Crash auf Dreyer Südumgehung

Kommentare