Ungewöhnlicher Rettungseinsatz

Barenburger Feuerwehrleute befreien zwei Kühe aus Güllegrube

Die Retter lockten die Tiere nacheinander zur Öffnung im Spaltenboden.
+
Die Retter lockten die Tiere nacheinander zur Öffnung im Spaltenboden.

Barenburg – Zu einem ungewöhnlichen Einsatz rief die Leitstelle am Mittwoch gegen 9.16 Uhr die Ortsfeuerwehr Barenburg: In einem Stall eines landwirtschaftlichen Betriebes im Ortsteil Munterburg waren zwei Kühe in die Güllegrube gestürzt.

Die Feuerwehrkräfte entfernten zunächst einen Teil des Spaltenbodens, berichtet stellvertretender Ortsbrandmeister Volker Sielke, der den Einsatz leitete: „Die Kühe waren relativ zutraulich. Unter Anleitung von Tierarzt Willem Vorholt konnten wir sie nacheinander mit Futter zu der Öffnung locken, mit einer speziellen Beckenklammer, die ein Landwirt zur Verfügung stellte und dem Gurtzeug, das zur Ausstattung des Rüstwagens gehört, ,festzurren‘ – und dann mit dem Radlader ihres Halters aus der Grube hieven.“

16 Feuerwehrleute waren an dem Einsatz beteiligt, der gegen 12.30 Uhr endete.

Mit speziellem Gurtzeug und einem Radlader wurden die Kühe aus der Güllegrube gehievt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen
Ausgelassene Stimmung im Sulinger „Musikladen“

Ausgelassene Stimmung im Sulinger „Musikladen“

Ausgelassene Stimmung im Sulinger „Musikladen“
Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Kommentare