Bahrenborstel: Neu- und Umbau zur Tagespflegeeinrichtung

Bald wieder Gäste im Gasthaus

Investor Christian Thiermann (Mitte) erklärt Matthias Stelloh (links) und Heinrich Kammacher die Pläne für den Um- und Neubau am ehemaligen Gasthaus. Foto: sis

Bahrenborstel - Von Sylvia Wendt. Was tun mit einem Gebäude, das mitten im Ort steht, einst als Gastwirtschaft einer der Treffpunkt in Sachen Geselligkeit war und nun geschlossen ist? Für das ehemalige Gasthaus Krome in Bahrenborstel liegen jetzt die Pläne vor, Förderzusagen ebenso wie Baugenehmigungen und die Bauaufträge sind erteilt. Neuer Eigentümer ist die Firma Thiermann in Scharringhausen. Pächter ist demnächst für das Erdgeschoss das Deutsche Rote Kreuz. Und gesellig darf es wieder werden in der Dorfmitte Bahrenborstels.

Geschaffen wird auf 650 Quadratmetern eine Tagespflegeeinrichtung. Sie soll bis Weihnachten bezugsfertig sein. Im Obergeschoss des Altbaus sind zwei Wohnungen eingeplant. „Das ist ein sportliches Ziel“, sagt Christian Thiermann. Der junge Bauherr ist sich sicher, dass es klappt – die Unterstützung durch Bürgermeister Matthias Stelloh namens der Gemeinde und seitens der Verwaltung in Kirchdorf sowie der LGLN lobt Thiermann ausdrücklich. Stelloh bezeichnet das Projekt als „Zugewinn für die Gemeinde. „Für alte Gebäude, in denen vorher Gaststätten waren, findet man eigentlich kaum Investoren.“ Stelloh will Leerstand und Verfall vermeiden. Es sei selbstverständlich für die Gemeinde, auch in dem Thema tätig zu werden, Angebote für Senioren zu schaffen.

Der Saal ist, wie berichtet, längst abgerissen – er war nicht zu sanieren. An seiner Stelle entsteht ein Neubau mit großzügigen Bereichen für Beschäftigungsangebote, Ruheräumen, Sanitärbereichen sowie Räumen für Therapie und Kleingruppen. „Die Nachfrage nach Tagespflegeplätze steigt kontinuierlich an“, bestätigt Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher. Innerhalb der Samtgemeinde Kirchdorf werde daher auch das Augenmerk auf Einrichtungen für Senioren gelegt – und die Kooperation zwischen dem DRK und Thiermann begrüßt.

Im Erdgeschoss des Gasthauses erfolgen die Umbauarbeiten gemäß dem Bedarf des Pflegepersonals und der Verwaltung und bietet Büros, Küche, Versammlungs- und Pausenräume sowie genügend Platz für ein Materiallager. Die Pläne hat die hiesige Planungsgesellschaft Koop und Lohmann erstellen lassen. Gasthaussanierung und Neubau soll das Ortsbild widerspiegeln. Geboten werden in der Einrichtung bis zu 34 Plätze für Tagesgäste. Außenanlagen und Einrichtung sind komplett barrierefrei.

„Wir müssen darauf achten, was in den Gemeinden passiert, müssen uns kümmern – bundesweit sind viele Kommunen überfordert, dem Leerstand in den Ortszentren zu begegnen“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher. Für die Begleitung durch die Mitarbeiter der Verwaltung ist die Gemeinde dankbar, sagt Bürgermeister Matthias Stelloh: „Wir müssen fragen, wie man Ideen begleiten kann, gerade wenn es kleine Gemeinden sind.“

Allen ist klar: Ohne Förderung geht das nicht. Dieses Projekt werde im Rahmen der Förderkulisse ZILE („Richtlinie über die Gewährung von Zuwendung zur integrierten ländlichen Entwicklung“) unterstützt, in der Rubrik „Dorfentwicklung und Basisdienstleistungen“.

Fördermittel aus dem Dorferneuerungsprogramm seien beantragt für die Außenanlagen, die im kommenden Jahr angelegt werden sollen: Hier seien abgesicherte Bereiche eingeplant, damit die Tagesgäste sich auch im Freien aufhalten können. Zu klären sei noch mit dem Schützenverein, der seinen Schießstand gleich nebenan hat, wie der Marschierweg künftig verlaufen soll: In diesem Jahr sei wegen der Bauarbeiten ein Kran in die Wegeplanungen zu integrieren. „Das klären wir noch“, sagt Stelloh.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Joe Bryant und sein Weserstadion aus Lego

Fotostrecke: Joe Bryant und sein Weserstadion aus Lego

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Meistgelesene Artikel

Hill of Dreams in den Startlöchern: kreiszeitung.de verlost Tickets

Hill of Dreams in den Startlöchern: kreiszeitung.de verlost Tickets

Rumpeldipumpel: Kopfsteinpflaster auf der Twistringer Bahnhofstraße

Rumpeldipumpel: Kopfsteinpflaster auf der Twistringer Bahnhofstraße

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Kommentare