Annahme und Ausgabe montags / DRK Mitglieder ehrenamtlich aktiv

Kleiderkammer ist eingerichtet

+
Melanie Stöver, Jana Niehaus, Hanna Rethorn, Hanna Frede und Sigrid Niehaus (v.l.) in der Kleiderkammer der Samtgemeinde Kirchdorf im ehemaligen Klassenraum der Klasse 1.

Kirchdorf - Die Jacken und Mäntel hängen auf Kleiderbügeln, die Pullover, T-Shirts und Hosen liegen nach Größen gestapelt in den Regalen. Haushaltswaren und Schuhe, Kinderspielzeug und Tischdecken sind ebenfalls sortiert.

In kurzer Zeit haben die Verantwortlichen der DRK- Ortsvereine in der Samtgemeinde Kirchdorf mit großem Einsatz eine Kleiderkammer in einem Raum der ehemaligen Grundschule in Bahrenborstel eingerichtet. Nach dem Beschluss, der Ende September erst fiel, haben viele Bürger ihre Kleiderschränke geplündert. Nicht immer um die tragbaren Klamotten: Viele Lumpen habe man aussortieren müssen, manches Mal sei die Wäsche nicht mal sauber gewaschen worden. Die Helfer berichten von unschönen Erlebnissen, davon, dass mancher den Nachlass von Oma und Opa entsorge, bereits mehrfach gestopfte Strümpfe anliefere – doch die negativen Vorkommnisse sind, zum Glück, in der Minderheit. Aufrufe nach aktuell gebrauchten Gegenständen laufen über die eigene Facebook-Gruppe, mit sehr positiver Resonanz.

Da die DRK-Mitglieder für die Kleiderkammer ehrenamtlich im Dienst sind, kann nicht täglich Kleidung angenommen – und auch nicht täglich ausgegeben werden. Die Kleiderkammer hat montags geöffnet: Am Vormittag, zwischen 10 und 11 Uhr, sind die Helferinnen vor Ort, nehmen die Spenden entgegen und sortieren gleich ein, was nutzbar ist.

Bettwäsche, Decken, Wolldecken seien sehr nachgefragt, Jeanshosen in kleinen Größen (Bundweiten 32 oder 33). Familien mit Kindern freuen sich über Spielzeug und Kinderausstattung. Töpfe, Pfannen, Besteck, Nachttischlampen und Geschirrtücher werden ebenfalls gebraucht, elektrische Geräte wie Kaffeemaschinen oder Mixer wären Wunschspenden, könnte man die äußern. Viele Bürger hätten Spenden bereits avisiert – die DRK-Helferinnen freuen sich über die sehr große Anteilnahme. Die Kleiderkammer in Bahrenborstel dient der Ausstattung der Flüchtlinge, die in der Samtgemeinde untergebracht sind. Allein reisende junge und ältere Männer sind darunter und Familien. Man hat auf eine zentrale Unterbringung verzichtet, die Mitarbeiter der Verwaltung verwenden nicht unerhebliche Zeit auf die Wohnungsakquise: Vor Ort kümmern sich Asylbegleiter engagiert um die Flüchtlinge. Die Begleiter sollten auch mitkommen, wenn die Kleiderkammer zur Ausgabe (montags, von 15.30 bis 17 Uhr) geöffnet sei. Schon wegen der Kommunikation, die die Betreuer bereits gewohnt seien und um den Ablauf in der Kleiderkammer reibungslos zu gestalten.

sis

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Bilder und Noten: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbaidschan

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare