Alkoholisierter Mindener überfährt Pfähle / Polizei sucht nach Zeugen

Unfall in Varrel hat Vorgeschichte in Uchte

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Varrel/Uchte - Der alkoholisierte Mindener – 1,34 Promille laut Atemalkoholtest – der am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr in Varrel von der Straße abkam und mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum prallte (wir berichteten), hatte kurz zuvor in Uchte einen Unfall. Das meldete ein Sprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg am Mittwoch.

Demnach befuhr der 24-Jährige mit seinem schwarzen Ford Mondeo mit LIP-Kennzeichen (Landkreis Lippe) im Zeitraum zwischen 7 Uhr und 7.50 Uhr die Bundesstraße 61 in Richtung Sulingen: „Beim Durchfahren einer leichten Linkskurve im Bereich von Uchte kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr im Straßenseitenraum fünf Leitpfähle. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort.“

Bei dem Verkehrsunfall in Uchte blieb das vordere Nummernschild des Wagens zurück – so erklärt sich, dass es die Beamten der Polizeiinspektion Sulingen an der späteren Unfallstelle an der Schäkeler Straße/Einmündung Hohe Straße in Varrel nicht auffinden konnten. Bei der Befragung des Mindeners erwähnte dieser den ersten Verkehrsunfall nicht.

Die Polizei in Uchte sucht nun nach Zeugen dieses Unfalls, der sich auf der Bundesstraße 61 ereignet hat. Wer hierzu Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 05763/ 960710 zu melden.

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Fotograf mit Blick für kleine Wunder

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Kommentare