Einsatz in Bahrenborstel

Alarm um Mitternacht: Rundballen brennen

In Bahrenborstel brannten Rundballen. - Foto: Feuerwehr

Bahrenborstel - Um Mitternacht, in der Nacht zu Montag, wurden die Kameraden der Ortsfeuerwehren Bahrenborstel und Holzhausen per Sirene alarmiert: An der Straße Seegärten in Bahrenborstel wurde ein Feuerschein gemeldet.

Tatsächlich brannten etwa 60 Stroh Rundballen. Tobias Pohl, als Bahrenborstels Ortsbrandmeister Einsatzleiter, forderte sofort das Tanklöschfahrzeug und die Schlauchwagen aus Kirchdorf an – denn die Wasserversorgung war nicht optimal.

Derweil schützten die Einsatzkräfte als erste Maßnahme einen benachbarten Wald sowie noch nicht vom Feuer betroffenen Rundballen. „Mithilfe von angeforderten landwirtschaftlichen Geräten wurden die brennenden Rundballen auseinander gefahren und abgelöscht“, teilt Nils Enders, Pressesprecher der Feuerwehren in der Samtgemeinde Kirchdorf, mit.

Der Einsatz der Feuerwehren dauerte bis etwa 3 Uhr an, ebenfalls an der Einsatzstelle war Gemeindebrandmeister Gerd Kemmann. Die Polizei in Sulingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Den Schaden bezifferte ein Sprecher der Polizei auf rund 1 500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte bei Bahnunglück in den USA - Zug entgleist bei 130 km/h

Tote und Verletzte bei Bahnunglück in den USA - Zug entgleist bei 130 km/h

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Meistgelesene Artikel

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

Kommentare