Einsatz in Bahrenborstel

Alarm um Mitternacht: Rundballen brennen

In Bahrenborstel brannten Rundballen. - Foto: Feuerwehr

Bahrenborstel - Um Mitternacht, in der Nacht zu Montag, wurden die Kameraden der Ortsfeuerwehren Bahrenborstel und Holzhausen per Sirene alarmiert: An der Straße Seegärten in Bahrenborstel wurde ein Feuerschein gemeldet.

Tatsächlich brannten etwa 60 Stroh Rundballen. Tobias Pohl, als Bahrenborstels Ortsbrandmeister Einsatzleiter, forderte sofort das Tanklöschfahrzeug und die Schlauchwagen aus Kirchdorf an – denn die Wasserversorgung war nicht optimal.

Derweil schützten die Einsatzkräfte als erste Maßnahme einen benachbarten Wald sowie noch nicht vom Feuer betroffenen Rundballen. „Mithilfe von angeforderten landwirtschaftlichen Geräten wurden die brennenden Rundballen auseinander gefahren und abgelöscht“, teilt Nils Enders, Pressesprecher der Feuerwehren in der Samtgemeinde Kirchdorf, mit.

Der Einsatz der Feuerwehren dauerte bis etwa 3 Uhr an, ebenfalls an der Einsatzstelle war Gemeindebrandmeister Gerd Kemmann. Die Polizei in Sulingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Den Schaden bezifferte ein Sprecher der Polizei auf rund 1 500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chile im Confed-Cup-Finale - Bravo hält drei Elfmeter

Chile im Confed-Cup-Finale - Bravo hält drei Elfmeter

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Ford GT: Tage des Donners

Ford GT: Tage des Donners

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Kommentare