Kirchdorfer Herbstmarkt

Von Adrenalin bis Zuckerwatte

Mit dem Fahrgeschäfts „Projekt 1“ geht es beim Kirchdorfer Herbstmarkt am 5. 6. und 9. November hoch hinaus – Nervenkitzel ist garantiert, wie bereits im Jahr 2015. - Archivfoto: S. Wendt

Kirchdorf - Der Mix hat sich bewährt, ist nachgefragt und wird daher auch bei der 185. Auflage des Kirchdorfer Herbstmarktes beibehalten: Buntes Markttreiben in den Gassen, Karussellspaß, Festzelte – und eine große Gewerbeschau bilden die Marktmischung 2016. Eingeladen nach Kirchdorf wird für Samstag und Sonntag, 5. und 6. November, sowie Mittwoch, 9. November.

Vergnügungsmarkt und Gewerbeschau sind am Samstag, 5. November, ab 14 Uhr geöffnet, am Sonntag, 6. November, ab 11 Uhr und am Mittwoch, 9. November, ab 10 Uhr. Die Gewerbeschau schließt an allen Markttagen um 19 Uhr.

Die Eröffnung ist für Samstag um 15 Uhr im Festzelt „Ambiente“ (auf dem Hof Wolter, Rathausstraße) geplant: Pastor Klaus-Joachim Bachhofer und Bürgermeister Holger Könemann werden den Markt im Rahmen eines Festgottesdienstes eröffnen.

Für die Gäste aus der näheren Region werden am Samstag und Sonntag Busse eingesetzt: Eine Route führt von Freistatt über Wehrbleck, Dörrieloh, Holzhausen und Bahrenborstel nach Kirchdorf. Eine zweie Busfahrt sammelt Gäste ab Sulingen ein (weitere Haltestellen sind Barenburg, Varrel und Scharringhausen). Die Tour drei beginnt in Uchte und führt über Hoysinghausen, Woltringhausen, Kuppendorf und Heerde zum Marktbereich (Haltestelle ist am Combi.-Markt). Alle drei Routen werden in umgekehrter Reihenfolge nachts bei den Rückfahrten erneut angefahren. In Höhe des Sportstudios wird ein zentraler Haltepunkt für Taxen eingerichtet.

Für den Aufbau des Herbstmarktes sind die innerörtlichen Straßen (Rathausstraße, Lange Straße, Querweg) vom 1. bis zum 11. November für den allgemeinen Durchgangsverkehr gesperrt.

„Als Fahrgeschäfte dabei sind in diesem Jahr Projekt 1, Jump Street, Rockexpress und der Disco Driver“, kündigt Marktmeister Horst Meyer an. Doch auch für die jüngeren Karusselfahrerfreunde sind kleine „Bimmelbahnen“ vor Ort.

Spielbuden und Verkaufswagen werden aufgebaut sein und die Jugend die Nacht zum Tage machen in den Festzelten, in denen die DJs auflegen bis der Morgen graut.

Die Gewerbeschau ist allerdings der Magnet des Herbstmarktes in Kirchdorf. In diesem Jahr präsentieren sich gut 80 Unternehmen und Institutionen aus der Region und darüber hinaus, werben für ihre Waren und Dientleistungen – verteilt sind die Beschicker auf das beheizte Festzelt (gelegen an der Langen Straße neben dem Hof Kemmann) sowie die Freifläche davor.

Neu dabei ist als Festwirt im Gewerbezelt Manfred Gehlenbeck aus Kuppendorf.

Ob Softeis oder neues Auto, Teppichreinigung, Matratzentest oder Zweiradwahl: die Themenauswahl ist groß. Und der Besuch der Gewerbeschau beim Kirchdorfer Herbstmarkt bleibt auch weiterhin kostenlos.

Für den Marktmittwoch lädt die Gemeinde für 10 Uhr zum offiziellen (nicht-öffentlichen) Marktempfang ein ins Rathaus mit anschließendem Rundgang über das Marktgelände.

Am Mittwoch, 9. November, ist auch das evangelische Gemeindehaus an der Marktstraße geöffnet: Von 14.30 und 17 Uhr werden Kaffee und Kuchen (süß und herzhaft) serviert sowie Bücher zugunsten der Gemeindebücherei verkauft. 

sis

Lesen Sie auch

Kirchdorf: Herbstmarkt 2015

Zum 184. Mal: Kirchdorfer Herbstmarkt

Zum 183. Mal in der Kirchdorfer Mitte

Das könnte Sie auch interessieren

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Geplanter Abschiebeflug nach Afghanistan verschoben

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

Beste Stimmung auf dem Campingplatz beim Hurricane

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

UN: Hunderte tote Zivilisten bei Sturm auf Mossuls Altstadt

Meistgelesene Artikel

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Kommentare