Plattdeutscher Gottesdienst am vierten Advent

Alfred Ahlers: Abschied aus dem Kirchenvorstand

Alfred Ahlers verabschiedet sich am Sonntag aus dem Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Kirchdorf. Archivfoto: sis
+
Alfred Ahlers verabschiedet sich am Sonntag aus dem Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Kirchdorf. Archivfoto: sis

Kirchdorf – Mit einem besonderen Gottesdienst verabschiedet sich Alfred Ahlers aus dem Kirchenvorstand der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Kirchdorf: Am Sonntag, 19. Dezember, leitet er einen plattdeutschen Gottesdienst in der Sankt-Nikolai-Kirche. Nach langer Pause sei es der erste Gottesdienst „op Platt“, er beginnt um 10 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es gilt die 3G-Regelung für den Einlass.

Ahlers ist seit dem Jahr 2000 Mitglied im Kirchdorfer Kirchenvorstand. Dessen Arbeit sei wichtig für die Gemeinde, hatte er in einem Interview mit der Kreiszeitung im Januar 2018 erklärt. Das Engagement in diesem Gremium scheint für den heute 72-Jährigen immer selbstverständlich gewesen zu sein. Die Motivation, Gottes Wort zu hören, sei seinerzeit ausschlaggebend gewesen für seine Kandidatur.

Berufliche Jahre erst in der Landwirtschaft, dann im Tiefbau und schließlich 29 Jahre im Steinmetzbetrieb Alter in Sulingen prägen: Ahlers interessiert sich sehr für bauliche Fragen, ist aufgrund seiner Erfahrung und Expertise in vielen Bereichen Ansprechpartner. Alfred Ahlers übernimmt gerne und oft handwerkliche Aufgaben. Aber nicht ausschließlich: „Als zweiter Vorsitzender hat er – nicht nur in Zeiten der Vakanzen – maßgeblich den Weg der Kirchengemeinde mitbestimmt“, dankt Pastor Joachim Bachhofer. Ahlers habe als Lektor regelmäßig Predigtdienste übernommen – und die gerne mal auf Plattdeutsch gehalten.

Die zunehmende Digitalisierung der kirchlichen Kommunikation und die Verwendung von sozialen Medien lehne Alfred Ahlers prinzipiell ab. Das habe manches Mal dazu geführt, dass er bei Absprachen außen vor gewesen sei und dies wiederum habe in ihm den Entschluss reifen lassen, das Amt niederzulegen, berichtet Bachhofer. Ahlers habe an seinem Entschluss festgehalten, auch, als der Kirchenvorstand ihm angeboten habe, wieder verstärkt analog zu arbeiten. „Wir verlieren dadurch im leitenden Gremium der Kirchengemeinde einen geachteten und hoch verdienten Mitarbeiter“, sagt Pastor Bachhofer.

Er sei jedoch dankbar, dass Ahlers der Kirchengemeinde erhalten bleibt als Lektor – und Gemeindemitglied.   sis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher

Einbruch: 90-Jährige schläft während der Tat vor dem Fernseher
Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand

Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand

Schleifstaub gerät frühmorgens in Brand
Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke

Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke

Küchenbrand im Wohnblock an der Berliner Straße in Syke
Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt

Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt

Drei Schließungen in der Diepholzer Innenstadt

Kommentare