Eberhard Brünger liest in Heimstatt aus den Werken des vor 200 Jahren geborenen Schriftstellers

Ein Abend zu Ehren Theodor Fontanes

Einen Walzer von Jacques Offenbach, der, ebenso wie Fontane, im Jahr 1819 zur Welt kam, spielte Eberhard Brünger auf dem Flügel. Foto: Kropf

Freistatt – Mit einem Zweig aus einem Birnbaum, an dem drei Früchte hingen, begrüßte Freistatts Bürgermeister Gero Enders die gut 30 Gäste im Heimstätter Saal und führte damit in den Abend ein, den Eberhard Brünger dem Dichter Theodor Fontane gewidmet hatte, der vor 200 Jahren geboren wurde.

Dessen wohl berühmteste Ballade, „Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“, handelt bekanntlich von einem Birnbaum und einem großzügigen Menschen. Mit diesem Gedicht leitete Brünger seine Vorträge ein und erzählte, dass er viele Reisen nach Brandenburg unternommen habe – der Stamm des im Gedicht beschriebenen Birnbaums befinde sich heute in der Kirche von Ribbeck, der Baum stürzte 1911 um.

Theodor Fontane hatte keinen Schulabschluss, berichtete Eberhard Brünger aus dem Leben des Dichters, wurde trotzdem Apotheker, arbeitete später als Zeitungskorrespondent in London, wurde Kriegsberichterstatter und später Theaterkritiker in Berlin. Fontane hat zahlreiche Romane geschrieben, und man könne ihn, so Brünger, durchaus als Gesellschaftskritiker verstehen, der allerdings seine Kritik immer an Personen binde.

Brünger las Passagen aus den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ und dem Roman „Frau Jenny Treibel“. Nach der Pause spielte er auf dem Flügel einen Walzer von Jacques Offenbach, der ebenfalls vor 200 Jahren geboren wurde. Brünger schloss mit der Grabrede aus dem Roman „Der Stechlin“, die der Referent als „die schönste Grabrede in der deutschen Literatur“ bezeichnete. Aus diesem Roman, den Fontane kurz vor seinem Tod geschrieben hat, stammt auch das Zitat: „Denn die Musiker sind die boshaftesten Menschen. (... ) Und ganz besonders schlimm sind die, die die sogenannte heilige Musik machen.“ Aber diese Worte, so der ehemalige Kirchenmusiker, hätten ihn nicht gehindert, den Dichter mit diesem Abend zu ehren.  gk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Halt in Diepholz fällt aus: Bis 14. Dezember kein Intercity am Morgen

Halt in Diepholz fällt aus: Bis 14. Dezember kein Intercity am Morgen

Torffrei und regional: Ströher Pflanzerde wird zum Verkaufsschlager

Torffrei und regional: Ströher Pflanzerde wird zum Verkaufsschlager

Erweiterung von Dreye West-III: Wird Lebensraum der Rohrweihe vernichtet?

Erweiterung von Dreye West-III: Wird Lebensraum der Rohrweihe vernichtet?

Lauter Knall von Diepholz bis Bremen: Bundeswehr bestätigt Überschallflug

Lauter Knall von Diepholz bis Bremen: Bundeswehr bestätigt Überschallflug

Kommentare