Bushaltestelle wird wieder angesteuert

Barenburger „Schweineinsel“ im Plan der Buslinie 133 zwischen Rahden und Sulingen

Ausgedient als Buswartehäuschen hat diese Holzhütte mit grünem Anstrich an der Haltestelle „Auf der Schweineinsel“ in Barenburg. Archivfoto: Andres Zumaya
+
Ausgedient als Buswartehäuschen hat diese Holzhütte mit grünem Anstrich an der Haltestelle „Auf der Schweineinsel“ in Barenburg. Foto: S. Wendt

Barenburg – Mit dem Ende der Osterferien erfolgt ein neuer Fahrplan für die Buslinie 133, die die Städte Rahden und Sulingen verbindet. Wieder dabei ist die Haltestelle „Auf der Schweineinsel“ im Flecken Barenburg. Es sei den Verkehrsbetrieben Bremen Niedersachsen (VBN) kurzfristig möglich gewesen, die Haltestelle wieder in den (von Montag bis Samstag gültigen) Fahrplan aufzunehmen, teilt Lars Röper mit.

Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Barenburg habe sich dafür in mehreren Telefonaten mit den beteiligten Stellen stark gemacht.

Die Haltestelle „Auf der Schweineinsel“ war für die Dauer der Baumaßnahmen zur Umgestaltung der Ortsdurchfahrt nicht mehr angefahren worden. Nun seien aber die Bauarbeiten im Ortskern soweit beendet, dass alle Haltestellen wieder in den Fahrplan aufgenommen werden könnten.

Noch nicht fertig ist allerdings die Neugestaltung der Unterstellmöglichkeit. Finanzielle Mittel dafür seien eingeplant, erinnert Röper. Seitens des Bauamtes der Samtgemeinde Kirchdorf ist Uwe Kellermann in Kontakt mit allen zuständigen Stellen und kündigt an, dass mit den Verkehrsbetrieben, den Baufirmen und dem Bauamt im Juni Ortstermine vorgesehen seien.

Tiefbauarbeiten und Aufbau der Haltestelle würden bis zum Herbst durchgeführt. Die geplanten Bauarbeiten umfassen eine Wartefläche für Fahrgäste, das notwendige Bord für die Niederflurbusse, einen sogenannten taktilen Blindenleitstreifen und Fahrradbügel.

Das „neue“ Buswartehäuschen wird aus Munterburg in den Süden versetzt: Im nördlichen Ortsteil befinden sich am „alten Arm“ der Bundesstraße 61 noch zwei gegenüberliegende Haltestellen. Da der Linienbus hier nicht mehr in beide Richtungen fahre, sondern wende, sei nur noch eine Haltestelle notwendig, erklärt Kellermann. Das Wartehäuschen der zweiten Haltestelle, die entfällt, werde umgesetzt an die Haltestelle „Auf der Schweineinsel“. Hier dient derzeit eine alte Holzhütte als Unterstand, einst von den Anwohnern aufgestellt und mit grünem Anstrich versehen.

Erster Halt am Montag in Richtung Sulingen an der Haltestelle „Auf der Schweineinsel“: 6.09 Uhr. Nach Rahden fährt der erste Bus um 6.01 Uhr ab „Schweineinsel“. Weitere Haltestellen in Barenburg sind „Munterburg“, „Mitte“ und „Abzweigung Scharringhausen“.

Von Sylvia Wendt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

Klaus Wessels sieht Licht im Pandemie-Tunnel und vergrößert Leester Restaurant

Klaus Wessels sieht Licht im Pandemie-Tunnel und vergrößert Leester Restaurant

Klaus Wessels sieht Licht im Pandemie-Tunnel und vergrößert Leester Restaurant
1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz

1000 Menschen bei Kundgebung in Diepholz
Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen
Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Kommentare