Akademie für junge Schüler startet Anfang Februar im Mehrgenerationenhaus

Kinder staunen lassen

Rolf Sbresny von der Bürgerstiftung (M.) freut sich über das Engagement von Stefan Koschade (l.) und Ludwig Klingmüller, die im Februar mit der Kinderakademie starten. ·
+
Rolf Sbresny von der Bürgerstiftung (M.) freut sich über das Engagement von Stefan Koschade (l.) und Ludwig Klingmüller, die im Februar mit der Kinderakademie starten. ·

Brinkum - Von Sandra Bischoff„Ich möchte Kinder zum Staunen bringen“, sagt Ludwig Klingmüller. Der Apotheker im Ruhestand startet am Mittwoch, 1. Februar, mit dem Thema „Raumschiff Erde, Sonne, Mond und Sterne“ die Kinderakademie im Mehrgenerationenhaus (MGH).

„Seit über einem Jahr gibt es die Idee, eine Kinderakademie ins Leben zu rufen“, sagen Rolf Sbresny von der Bürgerstiftung, die das Mehrgenerationenhaus trägt, und Daniela Gräf, Leiterin der Einrichtung. „Wir haben bereits in den vergangenen Herbstferien ein ähnliches Angebot gehabt, und der Andrang war sehr groß“, sagt Gräf.

Unter dem Motto „Fragen schafft Wissen“ soll die Akademie für Schüler im Alter von acht bis zwölf Jahren dazu dienen, den Kindern auf spannende Art und Weise Wissenswertes aus Technik und Forschung, aber auch aus den Themenfeldern Geisteswissenschaften und Kunst näherzubringen.

Das Angebot geht anfangs immer mittwochs viermal im Monat über die Bühne. Ludwig Klingmüller lädt die Kinder zu „Raumschiff Erde, Sonne, Mond und Sterne“ am 1. und am 8. Februar von 15 bis 17 Uhr ins MGH ein. „Raumfahrt & wir...?“ lautet das Thema, mit dem sich der Physiker und ehemalige Mitarbeiter des Raumfahrtunternehmens EADS, Stefan Koschade, am 22. und 29. Februar zur gleichen Zeit befasst. „Wir wollen den Kindern Denkanstöße geben“, sagt Koschade, der auch eine Führung durch das Bremer Unternehmen anbieten möchte.

Die Kinderakademie soll eine Ergänzung zur Schule darstellen. Die beiden Ruheständler Ludwig Klingmüller und Stefan Koschade freuen sich auf ihre neue Aufgabe. „Uns liegt daran, die Kinder neugierig zu machen“, sagen sie.

Als weitere Themen sind unter anderem Gemmologie (die Lehre von den Edelsteinen) und „Fahrradphysik“ geplant. „Weil wir aber nicht nur Jungen ansprechen wollen, suchen wir noch ehrenamtliche Referenten, die sich mit geisteswissenschaftlichen oder künstlerischen Thema besonders auskennen und es in der Kinderakademie vorstellen wollen“, sagt Einrichtungsleiterin Daniela Gräf.

Diese können sich bei ihr unter der Telefonnummer 0421/80 60 98 74 melden. Unter dieser Nummer nimmt sie auch Anmeldungen für die kostenlose Kinderakademie entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Millionenprojekt nimmt Formen an

Millionenprojekt nimmt Formen an

Millionenprojekt nimmt Formen an
Verlängerung der Linie 8: Was das OVG-Urteil für BTE-Gleis-Anlieger bedeutet

Verlängerung der Linie 8: Was das OVG-Urteil für BTE-Gleis-Anlieger bedeutet

Verlängerung der Linie 8: Was das OVG-Urteil für BTE-Gleis-Anlieger bedeutet
Diepholz: Kreuzung ist nun Kreisel

Diepholz: Kreuzung ist nun Kreisel

Diepholz: Kreuzung ist nun Kreisel
Fünf Standorte in Syke kommen laut Planungsbüro für Windkraftanlagen in Frage

Fünf Standorte in Syke kommen laut Planungsbüro für Windkraftanlagen in Frage

Fünf Standorte in Syke kommen laut Planungsbüro für Windkraftanlagen in Frage

Kommentare