Kinderhospiz Löwenherz eröffnet Laden im Tagungs- und Seminarhaus an der Syker Plackenstraße

Kaufen, schenken und dabei helfen

Die ehrenamtlichen Verkäuferinnen Berta Hoffbuhr (r.), Ingrid Kattelmann und Monika Pigalowski (v.l.) betreiben den Laden gemeinsam mit vier Kolleginnen. Während der Eröffnung stöberten Kundin Annett Pfeiffer und Tochter Laurentien (8) gestern durch das Angebot.

Syke - SYKE (dc) · Wer drei Wochen vor dem Weihnachtsfest noch auf der Suche nach einem passenden Geschenk ist, könnte an der Plackenstraße 19 in Syke fündig werden – und dabei auch noch etwas für einen guten Zweck tun. Dort hat nämlich gestern der „Löwenherz-Laden“ des gleichnamigen Kinderhospizes eröffnet.

Bücher, Gesellschaftsspiele, Kuscheltiere, Puppen, Werder-Fanartikel – das Angebot in dem rund 35 Quadratmeter großen Verkaufsraum kann sich sehen lassen. „Wir verkaufen ausschließlich Sachspenden, die wir für das Kinderhospiz bekommen haben“, erklärt Löwenherz-Pressesprecher Heiner Brock.

Nicht alle Artikel könnten an die Kinder im Hospiz gehen, „dafür bekommen wir viel zu viel“. Damit die Kinder allerdings trotzdem von den Spenden profitieren, verkauft Löwenherz die Sachen – die Erlöse fließen direkt in die Arbeit des Hospizes ein. Was die Spenden angeht, achtet Löwenherz stark auf Qualität. „Ein Kuscheltier muss schon sauber und in gutem Zustand sein“, verdeutlicht Brock.

Bisher hatte eine Basargruppe aus Ehrenamtlichen regelmäßig einen Garagen-Flohmarkt an der Hauptstraße organisiert, „jetzt können wir auch im Winter unsere Sachen anbieten und müssen nicht frieren“, freut sich Fanny Lanfermann, stellvertretende Geschäftsführerin bei Löwenherz, über den neuen Laden im Tagungs- und Seminar-Zentrum des Kinderhospizes. Erst im Juli hatte Löwenherz den Neubau an der Plackenstraße bezogen. Vorbild für das Konzept des Syker Löwenherz-Ladens sind übrigens englische Hospize. „Die finanzieren sich teilweise komplett über sogenannte Charity-Läden“, weiß Brock.

Immer donnerstags von 9.30 bis 12.30 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr und jeden zweiten Sonnabend im Monat (9 bis 13 Uhr) hat der Löwenherz-Laden geöffnet. Den Verantwortlichen geht es während dieser Zeiten allerdings um mehr als um das reine Verkaufen: „Wir möchten mit dem Laden einen Treffpunkt bieten, bei dem sich die Leute über unsere Arbeit und aktuelle Projekte informieren können“, betont Lanfermann.

Dieses Angebot nutzten gestern am ersten Öffnungstag auch gleich viele Kunden aus. So auch Annett Pfeiffer und ihre Tochter Laurentien aus Syke. Die Achtjährige zeigte sich begeistert vom Angebot. Beim Stöbern durch den Löwenherz-Laden dürfte ihr Weihnachtswunschzettel also ein gutes Stück länger geworden sein. Weitere Infos zum Kinderhospiz Löwenherz gibt es im Internet:

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

Kommentare