Platte-Plus sucht leichte Rezepte für ein Bilderbuch-Kochbuch

Mit Kamera, Kochlöffel und Porree

Fotografiert und gerührt, das ist die Grundlage der Bilderbuchkochrezepte von Bodo von Bodelschwingh (l.) und Norbert Koczorski.

Diepholz - (hb) · Die Kamera gezückt, den Kochlöffel geschwungen und mit dem Porree gewunken, so stellen sich Bodo von Bodelschwingh und sein Mitarbeiter Norbert Koczorski ihre Aktion vor, jetzt selber ein „Bilderbuch-Kochbuch“ für ihre Kunden von der Platte-Plus zu erstellen.

Seit 2007 gibt es im Michaeliszentrum in der Lüderstraße dienstags und freitags Lebensmittel für Mitmenschen, die es nötig haben. Mit Brötchen und Jogurt wissen alle etwas anzufangen. „Aber was ist denn das?“, fragte ein Empfänger, als er eine Zucchini zugereicht bekam. Das hörte sich Norbert Koczorski öfter an und merkte, dass die Leute kaum oder keine Ahnung haben, wie man vor allen Dingen frisches Gemüse verarbeitet. Er gab gute Tipps mit auf den Weg, sah aber bald Handlungsbedarf, hier genauere Hinweise zu geben. Norbert, so nennen ihn alle, ist in der Tat ein erfahrener Mann, hat das Leben aus verschiedener Sichtweise kennengelernt, nicht nur als gelernter Buchbinder, sondern auch von der Straße her. Die Diakonie Freistatt nahm ihn im letzten Jahr zur nationalen Armutskonferenz der Wohlfahrtsverbände nach Berlin mit. Derart motiviert, noch aktiver zu werden, entwickelte er mit von Bodelschwingh die Idee, ein patentes und leicht verständliches Kochbuch für die Lebensmittelempfänger zu erstellen. „Damit die Leute wieder kochen lernen. Und die einzelnen Schritte müssen bildlich gezeigt werden!“, überlegten sie. „Wir drucken im schmalen Hochformat mit Ringbindung ein wasserabweisendes „Bilderbuch-Kochbuch“ der Platte Plus!“ Diese Bilderbuchidee wollen sie im Ansatz nicht für sich behalten, sondern rufen Mitbürger aus Diepholz und herum auf, leichte Rezepte für nahrhafte Gerichte aufzuschreiben und die wichtigsten Schritte beim Kochen zu fotografieren. Die Beiträge mit den Fotos werden ab sofort angenommen und von Norberts Team noch einmal nachgekocht. „Es muss ja auch wirklich klappen und schmecken!“ Wer dazu Fragen hat, vielleicht Unterstützung und Ermutigung braucht, kann Bodo von Bodelschwingh anrufen. ( Tel 05441 545455) Die Gestaltung der Rezeptseiten liegt in den Händen der Öffentlichkeitsmitarbeiterin Maike Harich-Wiltsch vom Kirchenkreis Grafschaft Diepholz. Die Finanzierung ist durch Spenden und den Kirchenkreis gesichert. Das Buch wird von der Buchdruckerei Breyer gedruckt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb
Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen
Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März
Volles Programm zum Zehnjährigen

Volles Programm zum Zehnjährigen

Volles Programm zum Zehnjährigen

Kommentare