Mit erst 25 Jahren leitet Boris Schmittmann den Posaunenchor der Kirchweyher Felicianusgemeinde

Jung, musikalisch und voller Ideen

Boris Schmittmann leitet den Weyher Posaunenchor.

Kirchweyhe - (lob) · Jetzt vor Weihnachten ist Boris Schmittmann ein viel beschäftigter Mann. Aber das ist auch nicht verwunderlich für einen kirchlichen Chorleiter.

Seit etwa zwei Monaten dirigiert der 25-Jährige den Kirchweyher Posaunenchor der Felicianusgemeinde und ist damit der Nachfolger von Gert Wetjen. Dazu leitet er noch einen Kinderchor in Syke, hat eine Orgelstelle in Dörverden inne, und das alles neben seinem Kirchenmusikstudium.

Geboren ist Boris Schmittmann in Lüneburg, er zog mit einem Jahr nach Dannenberg, und im Alter von zwölf Jahren nach Korbach in Nordhessen, wo seine Familie heute noch lebt.

Sein Abitur absolvierte er im Jahr 2005 und studierte danach Physik in Göttingen. „Ich habe gemerkt, dass das nicht das ist, was ich mein Leben lang tun möchte“, sagt Schmittmann. Vor einem Musikstudium hatte er zuerst auch Bedenken. „Ich hatte Angst, dass ich eventuell die Lust an der Musik verlieren könnte. Aber das ist zum Glück nicht so“, sagt der 25-jährige.

Darum studiert er jetzt an der Hochschule für Künste in Bremen Kirchenmusik, zurzeit im dritten Semester. Und es macht ihm viel Spaß. „Ein Kirchenmusikstudium verlangt viel Aufwand, ist aber auch sehr interessant.“

Das Arbeiten mit einem Chor sei eine besondere Herausforderung, aber auch genau das, was er später machen wolle. Mit Menschen zusammenarbeiten und dabei Musik machen.

Die Stelle als Chorleiter verdankt er einem echten Zufall. „Als ich gerade in der Mensa saß, bekam ein Kommilitone von mir einen Anruf von einem Mitglied der Kirchengemeinde, und leitete den dann an mich weiter.“ Wie sich herausstellte, suchten die Weyher einen neuen Dirigenten.

„Nachdem ich mich vorgestellt hatte, probte ich zweimal in Kirchweyhe und wurde dann genommen.“

Nach fast zwei Monaten Zusammenarbeit haben sich der Chor und er aneinander gewöhnt, auch dass er jünger ist als die meisten der Bläser war kein großes Problem. „Ich denke, der Chor hat mich gut angenommen, und ich habe meine musikalischen Vorstellungen, die ich auch gerne umsetzen möchte.“ Das breit gefächerte Repertoire seines Chores erfreut ihn sehr. „Die Bläser spielen gerne neue und moderne Stücke, und sträuben sich schon eher gegen alte Sachen.“

Die Musikalität ist ihm in die Wiege gelegt worden. Seine Mutter spielt Cello, gab früher Flötenunterricht, und sein Vater brachte sich selbst das Gitarrespielen bei. Schon während seiner Schulzeit spielte Schmittmann in Musik-AGs. Seit er sechs Jahre alt ist, lernt er Klavier. Dazu kam dann noch Schlagzeug, später stieg er um auf Posaune. Mit 13 oder 14 Jahren begann er auch mit dem Orgelspiel.

Seiner Zukunft sieht er gelassen entgegen. Wenn er sein Grundstudium beendet hat, will er sich nach einem guten Stellenangebot in einer Gemeinde umschauen, sonst studiert weiter. „Bei einer Anstellung ist es mir wichtig, dass man auf einen guten Schnitt kommt: Spaß sollte es machen, aber die Qualität darf dabei nicht leiden. Der Ort ist für mich dabei nebensächlich.“

In seiner Freizeit hört der Student tagsüber neben klassischer Musik auch gerne Stücke von Michael Bublé oder Billy Joel. Wenn seine Zeit es zulässt, joggt er und fährt mit dem Mountainbike zur Hochschule.

Dass er viel beschäftigt ist, merkt man daran, dass er auch an Weihnachten arbeiten muss. Zu seiner Familie nach Korbach fährt er erst am Montag. Doch das ist okay für ihn. „Es ist mir nur wichtig, meine Familie zu sehen, da kommt es auf den Tag genau nicht an.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum
Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Kommentare