Entspannung in der gesamten Region

Inzidenz im Kreis Diepholz rutscht wieder unter einen Wert von 100

Im Landkreis Diepholz wurde am Dienstag ein Inzidenzwert von mehr als 100 registriert. Am Folgetag entspannte sich die Lage aber vorerst wieder.

Update vom 28. April: Der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Diepholz ist am Mittwoch wieder unter die 100er-Marke gesunken. Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI), dessen Angaben für die Auslösung der Bundes-Notbremse maßgeblich sind, betrug der Wert (Stand: 3:07 Uhr) nur noch 88,9. Hätte der 7-Tage-Inzidenzwert drei Tage lang über 100 gelegen, wäre unter anderem die Ausgangssperre in Kraft getreten.

Auch im Landkreis Rotenburg sank die Covid-19-7-Tages-Inzidenz nach einem kurzzeitigen Hoch wieder auf einen Wert unter 100 – nämlich auf 95,9. Notbremse-Maßnahmen sind damit erst einmal auch dort vom Tisch. Im Landkreis Verden, einer Hochinzidenz-Kommune mit Notbremse, rutschte die Inzidenz seit Längerem wieder unter 100, genauer auf 96,3. Die verschärften Corona-Maßnahmen gelten aber mindestens noch sieben Tage. Fünf Tage muss der Inzidenzwert unter 100 liegen, eine frühestens am Tag darauf beschlossene Allgemeinverfügung könnte am siebten Tag wirksam werden.

In der Region bleibt darüber hinaus der Landkreis Nienburg am Mittwoch unter einer 100er-Inzidenz – der Wert liegt dort bei 94,7. Erst kürzlich war dort der Status einer Hochinzidenz-Kommune aufgehoben worden. Der Landkreis Oldenburg nähert sich dieser Marke immerhin an, 103,1 lautet der Wert dort. Er sinkt damit weiter, bei hohen lokalen Unterschieden auf dem Kreisgebiet.

Ursprungsartikel vom 27. April: Landkreis Diepholz ‒ Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat für die Covid-19 7-Tages-Inzidenz am Dienstag einen Wert von 102,3 ausgegeben. Nachdem Regeln und Verordnungen sich zuletzt oft geändert haben, ist die Unsicherheit groß. Zusammengefasst: Noch passiert nichts. Folgen gibt es erst, wenn die Inzidenz drei Tage am Stück über einem Wert von 100 liegt.

Sollte die Corona-Inzidenz auch Mittwoch und Donnerstag den 100er-Wert überschreiten, Panik würde beim Landkreis nicht ausbrechen, das genaue Vorgehen wird durch das Infektionsschutzgesetz festgelegt. Kreissprecherin Mareike Rein bestätigt, dass eine Allgemeinverfügung für diesen Fall bereits in der Schublade liegt. Die Verfügung würde an Tag Vier veröffentlicht und an Tag Fünf in Kraft treten‒ frühestens also Samstag, 1. Mai.

Schulen frühestens ab Montag im Distanzunterricht

Die Verfügung stellt keine Maßnahmen fest, sie nennt einfach nur den Fakt, dass der Landkreis nun eine Hochinzidenzkommune ist. Auch wenn Schulen in der Bundesrepublik erst nach einer Überschreitung der 165er-Inzidenz einen Wechsel in den Distanzunterricht vollziehen müssen, hat Niedersachsen sich strengere Regeln gegeben. Die 100er-Inzidenz ist hier ausreichend. Folgen also Werte jenseits der 100 am Mittwoch und Donnerstag, gehen Schülerinnen und Schüler ab Montag in den Distanzunterricht.

Auswirkungen hat es auf fast alle Lebensbereiche, wenn ein Landkreis zur Hochinzidenzkommune erklärt wird.

Was muss für eine Lockerung geschehen?

Was müsste passieren, damit eine Hochinzidenzkommune wieder zurückgestuft werden kann? Dafür muss das RKI die Corona-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen mit einem Wert von weniger als 100 angeben. Am sechsten Tag würde der Landkreis dann mit einer Verfügung feststellen, dass die Inzidenzwerte sich dauerhaft gesenkt haben, ab dem siebten Tag wären die gelockerten Regeln wieder in Kraft.

Rubriklistenbild: © Robert Michael/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Meistgelesene Artikel

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen
Corona-Ausbruch auf Spargelhof im Kreis Diepholz: Erntehelfer erheben schwere Vorwürfe

Corona-Ausbruch auf Spargelhof im Kreis Diepholz: Erntehelfer erheben schwere Vorwürfe

Corona-Ausbruch auf Spargelhof im Kreis Diepholz: Erntehelfer erheben schwere Vorwürfe
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag
Nicht mal alleine Tretboot fahren? Notbremse-Regeln für Touristiker am Dümmer nicht nachvollziehbar

Nicht mal alleine Tretboot fahren? Notbremse-Regeln für Touristiker am Dümmer nicht nachvollziehbar

Nicht mal alleine Tretboot fahren? Notbremse-Regeln für Touristiker am Dümmer nicht nachvollziehbar

Kommentare