Humor der deftigen Art

Die „Arschkrampen“ am Mittwochabend im ausverkauften Diepholzer Theater: Oliver Kalkofe (links) und Dietmar Wischmeyer boten den bekannten Brachial-Humor.

Diepholz - Von Eberhard Jansen· Wer das Niveau suchte, musste sich tief bücken. Aber was soll´s? Das Diepholzer Theater ist voll, die 541 Zuschauer haben ihren Spaß – die meisten jedenfalls. Die „Arschkrampen“ sind gekommen.

Nähe zu ihren vielen Fans: Oliver Kalkofe und Dietmar Wisch meyer gaben im Theater-Foyer fleißig Autogramme.

Als diese beiden Figuren mit Namen Kurt Krampmeier und Gürgen Ferkulat erheitern Dietmar Wisch meyer und Oliver Kalkofe seit 20 Jahren ihre treue Fan-Gemeinde. Zunächst im „Frühstyxradio“ von Radio ffn, dann auf vielen CDs – und am Mittwochabend nun live in Diepholz. Beide bieten ihren bekannten Brachial-Humor. Man sitzt an der Theke in der Schankwirtschaft „Bei Gertrud“ und philosophiert auf die deftig-prollige Art über Beziehungen, Frauen, Probleme beim Urinieren, ausufernden Geschlechtsverkehr und Alkoholkonsum. Dass Wirtin „Gertrud“ nicht da ist, stört die beiden Stammgäste nur in so fern, dass Getränke ausbleiben und Kurts Leber „Trockenrisse“ bekommt.

Beide verbindet eine Hassliebe. Auf der einen Seite der aggressiv-tumbe Kurt, auf der anderen der gebildetere Gürgen, der an seiner Unterwürfigkeit scheitert.

Die politisch alles andere als korrekte, meist frauenfeindliche und von eigenartigem Politikverständnis bestimmte Unterhaltung des 45-jährigen Grimme-Preisträgers Oliver Kalkofe („Kalkofes Mattscheibe“) und des studierten Literaturwissenschaftlers Dietmar Wisch meyer (53) ist für Nicht-Fans gewöhnungsbedürftig. In kleinen Dosen – sprich Radio-Kurzhörspielen – noch unterhaltsam, bedarf es schon einer großen Liebe zum Proll-Witz, wenn man die Gags und Sprüche zwei Stunden lang um die Ohren gehauen bekommt.

Aber die Witze über Füße, die beim Wasserlassen nass geworden sind („posturinale Fußfeuchte“) und Pfandflaschen-Automaten, deren Öffnung angeblich an das Geschlechtsteil eines weiblichen Pottwals erinnert, kommen an. Somit hat die Veranstaltung den Nerv seines meist männlichen Publikums getroffen, das Dietmar Wisch meyer und Oliver Kalkofe schon seit Jahren für ihre sehr eigene Art der sozialkritischen Unterhaltung liebt.

Und die Comedy-Stars beweisen Nähe zu ihren Fans, signieren gern nach der zweistündigen verbalen Dauerfeuer-Show im Foyer CDs und Plakate.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen
Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto
Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule
Barnstorf erhält zweites Testzentrum: Ab Montag 1.200 Schnelltests pro Tag möglich

Barnstorf erhält zweites Testzentrum: Ab Montag 1.200 Schnelltests pro Tag möglich

Barnstorf erhält zweites Testzentrum: Ab Montag 1.200 Schnelltests pro Tag möglich

Kommentare