Auszählung bescheinigt der AfD fünf Mandate

Hoher Wellengang: AfD entert Kreistag in Diepholz

+
Die Auszählung im Landkreis Diepholz hat folgendes Bild ergeben: Die SPD ist Verliererin im Kreistag, die AfD zieht direkt ein.

Landkreis Diepholz - Von Anke Seidel. Hoher Wellengang bei den Kommunalwahlen im Landkreis Diepholz: Die umstrittene AfD hat gestern den Kreistag geentert. Nach Auszählung aller Stimmen aus den 15 Kommunen ergab sich folgendes Bild: Die AfD zieht mit fünf Abgeordneten in das Kreisparlament ein.

Verliererin ist die SPD. Sie muss den schmerzhaften Verlust von vier Mandaten ertragen. Ihre Fraktion schmilzt auf 17 Abgeordnete. Auch die Grünen, die noch 2011 die absoluten Gewinner bei der Kreistagswahl gewesen waren, müssen Federn lassen – und zwei Sitze abgeben. Künftig sind sie mit sieben Abgeordneten vertreten. Stabil dagegen das Ergebnis der FDP. Sie konnte kein weiteres Mandat erringen.

Damit sind die Liberalen besser dran als die CDU. Sie büßt zwei Sitze ein, bleibt aber mit 21 Mandaten immer noch stärkste Kraft im Diepholzer Kreisparlament. Zusammen mit der SPD bringt sie es auf 38 Sitze. Damit können ihre Fraktionen wie bisher den Kurs der Kreistagspolitik bestimmen.

Ein Plus für die Freie Wählergemeinschaft: Sie hat gleich zwei weitere Mandate errungen und ist jetzt mit fünf Abgeordneten im Kreistag vertreten – und damit genauso stark wie die Liberalen und die AfD. Die Linke durfte am Wahlabend mit Rückenwind rechnen: Einen Sitz mehr vertrauten ihr die Wähler an. Damit verdoppelten sie ihre Stärke im Kreistag.

In Prozentzahlen stellt sich das Kommunalwahlergebnis 2016 so dar: Mit 34 Prozent der Stimmen bleibt die CDU unangefochten die stärkste Partei im Kreistag – gefolgt von der SPD mit 28 Prozent. Mit mehr als elf Prozent bleiben die Grünen die drittstärkste Kraft – dicht gefolgt von der FDP mit mehr als acht Prozent. Ihr demokratisches Recht nutzten allerdings nur etwas mehr als die Hälfte aller Wahlberechtigten. Denn die Wahlbeteiligung lag bei 55 Prozent.

Ob im Internet, bei der Wahlparty oder im Kreishaus Diepholz: Politiker aller Fraktionen verfolgten gestern wie gebannt die Auszählung der Stimmen, die sich bei der Kommunalwahl 2016 offensichtlich komplizierter gestaltete als bisher – was die Zahl der ungültigen Stimmen zu bestätigen schien: Es waren 1.819 von 98.948.

Alle Ergebnisse zum Nachlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Fünf mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona getötet

Fünf mutmaßliche Terroristen südlich von Barcelona getötet

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Meistgelesene Artikel

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Arbeiter befreien Kollegen aus vier Meter tiefer Baugrube

Arbeiter befreien Kollegen aus vier Meter tiefer Baugrube

Kommentare