Barriens Pastor Dr. Frank Foerster ist für ein Semester wieder als Student in Göttingen

Der Hörsaal atmet noch die Luft von 1985

Pastor Dr. Frank Foerster

Syke - BARRIEN (tvm) · Für ein Semester ist der Barrier Pastor Dr. Frank Foerster wieder zum Studenten geworden: Er nimmt gemeinsam mit sechs weiteren Pastoren an der Universität Göttingen an einem Kontaktstudium teil, zu dem die Landeskirche altgediente Pastoren einlädt.

Sein Studentenwohnheim liegt nur wenige Gehminuten von der Fußgängerzone der Göttinger Innenstadt entfernt. „Schon als Student vor 25 Jahren habe ich hier gewohnt“, erzählt Foerster.

Er und seine Kollegen sind allesamt bereits seit zehn bis 15 Jahren Jahren in ihren Gemeinden tätig. Jetzt hören sie in der Woche wieder Vorlesungen aus unterschiedlichen Fachbereichen. Dienstags zum Beispiel geht es morgens um acht Uhr mit einer Vorlesung zur Praktischen Theologie los. Anschließend lockt eine Veranstaltung zur Geschichte der Alten Kirche, und nachmittags die öffentliche Ringvorlesung „Vom Nutzen des Nutzlosen“.

Donnerstags kommt der wöchentliche Hausabend dazu: Dann ist ein Göttinger Theologe zum Fachgespräch in der häuslichen Runde.

Frank Foerster hat als individuellen Studienschwerpunkt die Geschichte des Reisens und die Geschichte Israels gewählt. „Außerdem habe ich endlich einmal Zeit, auch in die Ägyptologie oder die Christliche Archäologie hineinzuhören.“ 

Das Programm macht etwa 20 Wochenstunden aus. Hinzu kommen die Vor- und Nacharbeiten, das Schreiben von Protokollen und Papieren sowie die Lektüre. „Insgesamt ist es so ein bisschen wie Kirchentag“, meint  Foerster. „Da ist Vieles im Angebot, aber nur Weniges kann man schaffen.“

Abseits des Campus locken Theater-, Film- und Live-Vorführungen. Mancher begibt sich auf Trainingsschuhen in die Sport- oder Fitnesshalle. 

Der eine oder andere Hörsaal atmet noch die Luft von 1985, aber das Essen in der Mensa hat sich stark verbessert. Da gibt es dann auch schon mal Miesmuscheln in Weißweinsauce.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag
Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm
Diepholz: „GutesGeld“ legt nur „grün“ an

Diepholz: „GutesGeld“ legt nur „grün“ an

Diepholz: „GutesGeld“ legt nur „grün“ an
Axel Havekost eröffnet Sulinger Schallplattengeschäft „Vinyl214“

Axel Havekost eröffnet Sulinger Schallplattengeschäft „Vinyl214“

Axel Havekost eröffnet Sulinger Schallplattengeschäft „Vinyl214“

Kommentare