Eigentumsübergang bereits vollzogen

„Haus Herrenweide“ hat neuen Eigentümer

+

Diepholz - Das bisherige Diepholzer Soldatenheim „Haus Herrenweide“ hat einen neuen Eigentümer, der den Gebäudekomplex an der Von-Braun-Straße weiter gastronomisch nutzen möchte. Das bestätigte am Montag Dr. Marlon Berkigt, Sprecher der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (EAS) in Berlin, gegenüber unserer Zeitung.

Notariell sei der Eigentumsübergang bereits vollzogen worden, sagte Berkigt. Der neue Eigentümer habe darum gebeten, dass sein Name noch nicht bekannt gemacht wird. Er wolle sich und sein Gastronomiekonzept in einigen Tagen selbst vorstellen, so der EAS-Sprecher. 

Nach Informationen unserer Zeitung soll der neue Eigentümer aus dem Landkreis Vechta kommen. Das „Haus Herrenweide“ ist seit Mai geschlossen. Die EAS als bisheriger Betreiber des Soldatenheims hatte es zum Kauf angeboten, nachdem der Pächter Djoko Eric gekündigt hatte, um andere Soldatenheime zu führen. Das 1978 gebaute „Haus Herrenweide“ mit seinem Saal ist ein wichtiger Veranstaltungsort für Diepholz.

ej

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Ganz sachte „angebuckt“: Hopmanns sind seit 60 Jahren verheiratet

Ganz sachte „angebuckt“: Hopmanns sind seit 60 Jahren verheiratet

Kommentare