Hagola Biofilter aus Eydelstedt wieder bei der Grünen Woche in Berlin

Gute Luft mit Modulen aus dem Hülsmeyer-Park

Geruchs-Test am Biofilter der Firma Hagola aus Eydelstedt: Diana und Sylva, zwei Messebesucherinnen aus Neubrandenburg, schnüffelten bei der Grünen Woche in Berlin.

Diepholz - EYDELSTEDT (ej) · „Gute Luft ist kein Zufall“ wirbt die Firma Hagola Biofilter GmbH. Im Hülsmeyer-Park in Eydelstedt produziert der Betrieb die Filter-Module. Bei der 76. Grünen Woche sorgte Hagola wieder für gute Luft auf dem „ErlebnisBauernhof“ und filterte in Halle 3.2 des Berliner Messegeländes mit dem DLG-zertifizierten Biofilter die Abluft eines Schweinestalls.

Seit Anfang 2003 werden die Hagola-Biofilter-Module für die Abluftreinigung in der landwirtschaftlichen Tierhaltung hergestellt. An vielen Standorten in Deutschland sowie im angrenzenden Ausland sind weit mehr als 1 500 Filtermodule erfolgreich im Einsatz und neutralisieren mit Hilfe von Bakterien-Kulturen im Filtermaterial den Geruch aus Ställen.

Der Hagola-Biofilter ist seit November 2006 von der DLG zertifiziert und europaweit patentiert. Er reduziert Geruch und Staub um ein hohes Maß. Eine Besonderheit ist zudem das nahezu wartungsfreie Arbeiten der Anlage. Auf Grund der modularen Containerbauweise ist auch eine nachträgliche Erweiterung jederzeit ohne größeren Aufwand möglich.

Bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin war eine Sonderanfertigung eines Moduls zu sehen, die für den normalen Betrieb größer sind. An einem Schlauch konnten Besucher Original-Stallduft schnuppern.

Die Module, deren Zahl der jeweiligen Stallgröße angepasst wird, sind aus Edelstahl gefertigt. Sie werden in mehreren Schichten mit unterschiedlichen Materialien gefüllt. Diese Filtermasse wird imprägniert. Die Imprägnierung gewährleistet ein schnelles, sicheres Wachstum der „geruchsfressenden“ Mikroorganismen.

Im Rahmen der Zertifizierungsmaßnahme nach dem Cloppenburger Leitfaden beziehungsweise DLG-Signum-Test wurde der Biofilter aus Eydelstedt fast zwei Jahre intensiv im Praxiseinsatz getestet, wobei die Kriterien wie Prüfstands- und Praxisversuche von einer unabhängigen Expertenkommission festgelegt wurden.

Mit dem Verlauf der Grünen Woche, die gestern zu Ende ging, zeigte sich Jörg Wieting, Verkaufs- und Vertriebsleiter der Hagola Biofilter GmbH, sehr zufrieden: „Wir hatten viele Kundenkontakte. Es kam dieses Mal mehr Fachpublikum zu der Messe als in den Vorjahren.“

Hagola Biofilter war zum siebten Mal bei der Internationen Grünen Woche – der weltgrößten Messe der Land- und Ernährungswirtschaft – in Berlin vertreten. Im Vergleich zum Vorjahr hatte die Grüne Woche einen Zuwachs von etwa 15 000 Besuchern. Die Gesamt-Besucherzahl 2011 betrug somit etwas mehr als 415 000.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag

Schärfere Corona-Regeln im Kreis Diepholz: Dies gilt ab Samstag
Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm

Syke im Dunklen: Spätabendlicher Stromausfall legt Teile der Stadt lahm
Diepholz: „GutesGeld“ legt nur „grün“ an

Diepholz: „GutesGeld“ legt nur „grün“ an

Diepholz: „GutesGeld“ legt nur „grün“ an
Axel Havekost eröffnet Sulinger Schallplattengeschäft „Vinyl214“

Axel Havekost eröffnet Sulinger Schallplattengeschäft „Vinyl214“

Axel Havekost eröffnet Sulinger Schallplattengeschäft „Vinyl214“

Kommentare