„hdt Anlagenbau“ baut 173 Wärmetauscher für Riesen-Stall in Sibirien

Größter Auftrag in der Unternehmensgeschichte

„hdt Anlagenbau“ ist ein reines Familienunternehmen. Neben Annette Dönselmann-Theile, die auf dem Bild fehlt, sind dort auch Heinrich, Daniel und Christopher Dönselmann-Theile beschäftigt. ·
+
„hdt Anlagenbau“ ist ein reines Familienunternehmen. Neben Annette Dönselmann-Theile, die auf dem Bild fehlt, sind dort auch Heinrich, Daniel und Christopher Dönselmann-Theile beschäftigt. ·

Diepholz - Der größte Auftrag in der Geschichte des Unternehmens „hdt Anlagenbau“ schlägt Wellen: Nicht nur, dass Firmenchef Heinrich Dönselmann-Theile sich zurzeit wieder in Ulan-Ude in Sibirien aufhält, sondern auch der geplante Neubau am Groweg ist Ergebnis dieses Geschäftes.

Neben dem bestehenden Betrieb ist inzwischen schon eine Abstellfläche gepflastert und bis Mai soll dort eine neue 800 Quadratmeter große Fertigungs- und Lagerhalle errichtet sein. Der Generalunternehmer, der in Russland einen Stall für 4500 Sauen und Masttiere errichtet, kannte das Diepholzer Unternehmen schon von anderen Aufträgen her und ist überzeugt von der Leistungsfähigkeit und der gelieferten Qualität. So lag es nahe, für Ulan-Ude den Auftrag über 173 Wärmetauscher zu erteilen.

„Wir haben hier im Norden von Deutschland vor zehn Jahren mit dem Bau von Wärmetauschern begonnen“, erzählt Heinrich Dönselmann-Theile, „und im Jahr 2008 auf der Eurotier unseren nagelneuen, komplett selbst entwickelten und in Diepholz gebauten Wärmetauscher erstmals vorgestellt.“ Angesichts der rasant gestiegenen Kosten handele es sich bei der Energie um einen der größten Kostentreiber für die Landwirte, und genau da setzt das Diepholzer Unternehmen an. „Der Wärmeverlust über dem Stallgebäude liegt bei ordnungsgemäßer Dämmung bei 15 Prozent und 85 Prozent werden über die Lüftung abtransportiert.“ Genau da liege laut Dönselmann-Theile das größte Einsparpotenzial, da die Gesamtkosten (Heizung und Strom) bei Systemen mit Wärmerückgewinnung im Durchschnitt um 50 Prozent unter denen von herkömmlichen Anlagen liegen.

Der Firmenchef verhehlt aber nicht, dass auch die Reduzierung der Kohlendioxyd-Emission durch die Wärmetauscher eine entscheidende Rolle spiele, ebenso aber das für die Tiere angenehme Klima, das entscheidend zur Tiergesundheit beitrage und weniger Medikamente erfordere.

Mit der in Diepholz entwickelten Wärmerückgewinnung hat Dönselmann-Theile ins Schwarze getroffen. Zwar liege der Schwerpunkt für sein Unternehmen nach wie vor in Deutschland, es habe aber schon Anlagen nach Lettland, Bulgarien und 80 Stück nach Melekesseij in Russland geliefert.

Begonnen hatte Dönselmann-Theile im Jahr 1995 als eine Werksvertretung. 1997 begann er mit einem Monteur und einem Lieferwagen und stellte Heike Röhner für das Büro ein, die auch heute noch hier beschäftigt ist. 2001 errichtete Dönselmann-Theile das moderne Produktionsgebäude am Groweg und schon 2007 musste er eine 450 qm große Halle anbauen. In der Folge hat sich das Unternehmen vor allem durch die eigene Entwicklung und Produktion der Wärmetauscher rasant weiterentwickelt.

Nun geht es also weiter und das Unternehmen „hdt Anlagenbau“ mit der Tochterfirma „konzept-team“ rüstet sich für den nächsten Großauftrag. „Die Stadt hat unser Familienunternehmen (in dem auch Ehefrau Annette sowie die Söhne Daniel und Christopher tätig sind) mit inzwischen 23 fest angestellten Mitarbeitern bestens unterstützt“, so Dönselmann-Theile, „und auch bei unserem jetzigen Bauvorhaben erfahren wir ausgezeichnete Hilfe von der Stadtverwaltung.“ Dafür gibt er auch etwas zurück und stellt jedes Jahr vier Auszubildende ein und möchte noch in diesem Jahr den Personalbestand durch Elektriker, technische Zeichner, Lagerhelfer und Produktionsmitarbeiter mit technischem Geschick aufstocken. · up

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Der neue Defender bringt einen Hauch Safari in den Alltag

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Die gesündere Alternative zu Weizen?

Meistgelesene Artikel

Pilot-Projekt: „Sprungbrett“ ins Berufsleben

Pilot-Projekt: „Sprungbrett“ ins Berufsleben

Mehr Desinfektion, weniger Grundreinigung: Corona verändert Arbeit der Firma Stark

Mehr Desinfektion, weniger Grundreinigung: Corona verändert Arbeit der Firma Stark

Gratis Lebensmittel im E-Center für alle, bei denen gerade jeder Groschen zählt

Gratis Lebensmittel im E-Center für alle, bei denen gerade jeder Groschen zählt

Kommentare