Offene Ateliers 2010: Britta Gansberg gibt Einblick in ihr künstlerisch vielfältiges Repertoire

Grenzenlos Getriebene

Britta Gansberg präsentiert zum „Offenen Atelier 2010“ ihre Kunst in dem Bunker unter ihrem Haus.

Bassum - BASSUM (lor) · Ein Wegweiser – „Malerei im Bunker“ – führt zu der schmalen Treppe im Garten von Britta Gansberg, deren Stufen in die Tiefe führen. Den Besuchern gibt die Bassumer Künstlerin am kommenden Sonntag Gelegenheit, ihre Arbeiten im ganz besonderen Ambiente zu erleben – unterirdisch, zwischen den maroden Mauern eines Bunkers aus dem Zweiten Weltkrieg.

Von 11 bis 17 Uhr gibt Gansberg im Rahmen des „Offenen Ateliers 2010“ in der „Alten Poststraße 9“ Einblicke in ihr Schaffen. „Lust auf Kunst“: So kündigt der Flyer die Aktion des Vereins „Kunst in der Provinz“ an. „Lust an Kunst“ beschreibt Britta Gansbergs grenzenlose Leidenschaft am kreativen Tun. „Es geht nicht ohne“, beschreibt die 41-Jährige ihren unentwegten Antrieb, mit unterschiedlichsten Materialien und Techniken zu experimentieren. Ihre Bilder gestaltet sie abstrakt, neben Acryl als vorrangigem Werkstoff kommen auch effekthafte Oberflächengestaltung mit Patina und Rost zum Tragen.

Seit der Geburt ihrer Zwillinge ist die Fachangestellte für Arbeitsförderung im Mutterschutz. Vom künstlerischen Schaffen allerdings kann sie keine Auszeit nehmen. „Ich habe immerzu Ideen“, lacht Gansberg. Was sie auf ihrer Homepage als „Obsession“ beschreibt, zeigt sich in der Vielfalt ihrer Arbeiten: Holzschnitte, Schaukästen, Airbrush, Skulpturen aus Holz und Fundstücke des Alltags – die Künstlerin hält ihre Kreativität in unbegrenzter Bewegung.

Ihre ganz große Liebe ist die Fotografie. Dabei entstehen großformatige Porträtbilder in analoger Technik.

Einmal wöchentlich arbeitet Gansberg mit Schülern der Grundschule Mittelstraße. „Wir entwerfen gemeinsam Fotocollagen“, beschreibt sie die künstlerische Förderung.

Darüber hinaus gibt sie in diesem Jahr einen VHS-Kurs für Erwachsene unter dem Titel „Kunst-Mix“. Der Kurs soll Neugierigen die Möglichkeit geben, verschiedene künstlerische Techniken auszuprobieren oder auch nur zuzusehen. Angeboten werden abstrakte Malerei in Acryl, Holzschnitt und „Modern Options“, bei denen es um die Oberflächenbehandlung verschiedener Materialien wie Holz, Eisen oder Leinwand geht. Der Kurs, der über sieben Abende geht, startet am 27. September. Eine Anmeldung über die VHS ist erforderlich. Wer mehr darüber erfahren möchte, hat am Sonntag beste Gelegenheit, mit Britta Gansberg ins Gespräch zu kommen. Dann wird sie die schwere Tür zu ihrem Bunker öffnen und atmosphärisch den gewohnten Blick auf die Dinge aufsprengen.

WWW.

britta-gansberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum

300 Meter langer Damm für Bassum
Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Waldgebiet des Jahres 2022: Auszeichnung für Erdmannwälder bei Bassum

Kommentare