Bürger sind geteilter Meinung über den angedachten Werbeslogan der Stadt

Ist goldrichtig richtig?

Hella Schulz

Syke - Von Dennis SchottDas neue El Dorado will Syke nicht werden. Doch versucht die Stadt, den Fund des Goldschatzes für sich als Alleinstellungsmerkmal zur vermarkten. Der bisherige Slogan „Eine Stadt im Grünen“ soll durch „Hier sind Sie goldrichtig!“ abgelöst werden (wir berichteten). Bei den Bürgern stößt t dieser Vorstoß auf geteilte Meinungen.

Hella Schulz aus Syke konnte schon dem alten Slogan nichts abgewinnen – und dem neuen genauso wenig. „Ich finde es schade, dass sich in einer Stadt, die sich die Stadt im Grünen nennt, immer mehr Grün verschwindet. Das passt nicht zusammen. Und der neue Spruch könnte auch von einem Supermarkt stammen“, erklärt die Sykerin.

Auch Valentina Freiberger tritt der geplanten Werbeoffensive verhalten gegenüber. „Versuchen kann man es ja“, sagt die Sykerin. Ob es etwas bringe, stehe allerdings auf einem anderen Blatt Papier. „Gold bringt ja nicht unbedingt Glück, im Gegenteil“, kann sich Freiberger ein Lachen nicht  verkneifen.

Uwe Lux

Außenstehende stehen dem neuen Werben um die Stadt positiver gegenüber. „Ich bin zwar Diepholzer. Aber wieso sollte die Stadt das nicht für sich nutzen? Ich fand das toll, als der Goldschatz gefunden wurde. Dakann man auch mehr über die eigene Geschichte erfahren. Und den Slogan finde ich auch nicht schlecht“, meint Uwe Lux und stößt damit in das selbe Horn wie Nicolas Thiede aus Kirchweyhe. „Hier sind Sie goldrichtig – das hört sich doch gar nicht mal so schlecht an. Es ist doch grundsätzlich gut, mehr aus sich zu machen. Und wenn hier ein Goldschatz gefunden wurde, dann sollte man das für sich nutzen“, meint Nicolas Thiede.

Und was sagt ein Experte zu der Werbewirksamkeit des angedachten Slogans? „Ich finde es durchaus positiv, dass die Stadt mit dem Goldfund werben will. Und für den Moment ist das auch eine vernünftige Maßnahme“, sagt Michael Lux, Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Die dauerhafte Wirkung bezweifelt er allerdings. Ein Slogan müsse mit Leben erfüllt werden, so Lux. Ob goldrichtig das passende Wort ist, stellt der WG-Chef in Frage. „Hier sind Sie goldrichtig – damit könnten viele Städte für sich werben. Das ist zu allgemein“, erklärt Lux.

Im Umkehrschluss heißt das: Syke müsste sich in der Außendarstellung als die Stadt, in der ein Goldschatz gefunden wurde, präsentieren, damit der Slogan auch wirklich verstanden wird. Ein Museum, das den Fund dokumentiert, wäre ein erster Schritt. Auch der Einzelhandel wäre nicht abgeneigt, auf den Zug aufzuspringen. „Wenn die Stadt die Rechte gibt, dann könnte ich mir vorstellen, Segmente des Goldschatzes als Replik anzubieten“, so Wolfgang Seibt vom gleichnamigen Goldschmiedeatelier.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Knackiger Wintersport im Mini

Knackiger Wintersport im Mini

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Kommentare