Weihnachtsmarkt in Kirchweyhe am Sonnabend eröffnet / Kulturelle Veranstaltungen in den kommenden Wochen

Glühwein, Keramik und viel Adventszauber

Musikalisch wurde der Weihnachtsmarkt eröffnet.

Weyhe - KIRCHWEYHE (ro) · Hermann Kuhlmann hatte zur Eröffnung des „Weyhnachtsmarktes“ auf dem Marktplatz in Kirchweyhe einen Adventswald versprochen und präsentierte den zahlreichen Besuchern am Sonnabendmittag einen Winterwald.

Der Frost hatte den kleinen Nadelwald, der nun gemeinsam mit der zehn Meter hohen, geschmückten Tanne ein besonderes Bild darstellt, mit Tau überzogen. Kuhlmann erzählte, dass die große Tanne ein langes Leben hinter sich hat und einmal 75 Zentimeter groß war, am Kleiberweg stand und von der Familie Kütz gespendet worden ist. „Es lohnt sich übrigens nicht zu versuchen, eine der Tannen stiebitzen zu wollen, sie sind zu schwer“, so Kuhlmann. „Aber wer Interesse hat, kann sich vormerken lassen und dann vielleicht eine am 22. Dezember bekommen“.

Der nunmehr achte Weihnachtsmarkt ist klein und vor allen Dingen gemütlich. Bürgermeister Frank Lemmermann, der den Markt eröffnete, erinnerte daran, dass der Markt von Jahr zu Jahr gewachsen ist. „Nehmen Sie sich eine Auszeit vom Weihnachtsstress und genießen Sie das schöne Ambiente“, so der Verwaltungs-chef .

Möglichkeiten zum Entspannen bietet der Markt ausreichend. Zum zwölften Mal ist Petra Carstens dabei, die in ihrer Hütte Feuerzangenbowle, Schneegestöber und Glühwein anbietet. Einen Schnack gibt’s gratis. Passend zum Glühwein war das Wetter. Die Hände eiskalt, die Nasen rot gefroren, da kam ein heißes Getränk gerade recht. Damit der Glühwein schmeckt, bieten die Aussteller auch kulinarische Köstlichkeiten an.

Doch was wäre ein Weihnachtsmarkt ohne Hobbykünstler? Unter anderen bietet Holger Lenk Holzkunst an, feine Laubsägearbeiten. Alles Unikate, wie er sagt.

Wer Keramikarbeiten liebt, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Eine Hobbykünstlerin stellte filigrane und auch handfeste Becher, Schalen und vieles mehr aus. Es gibt ebenfalls wieder Tiffanyarbeiten in unterschiedlichen Ausführungen.

Der Markt bleibt bis zum 22. Dezember geöffnet und bis zu diesem Termin gibt es auch verschiedene kulturelle Angebot, die vom Vorlesen, über musikalische Veranstaltungen bis hin zum Kasperletheater reichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Tierschützer beklagen Tierquälerei in Barnstorf: Video als Beweis vorgelegt

Tierschützer beklagen Tierquälerei in Barnstorf: Video als Beweis vorgelegt

Tierschützer beklagen Tierquälerei in Barnstorf: Video als Beweis vorgelegt
Islamische Gemeinden wünschen sich öffentlichen Muezzin im Landkreis

Islamische Gemeinden wünschen sich öffentlichen Muezzin im Landkreis

Islamische Gemeinden wünschen sich öffentlichen Muezzin im Landkreis
Erneuerbare Energien: Die Spitzen tun weh

Erneuerbare Energien: Die Spitzen tun weh

Erneuerbare Energien: Die Spitzen tun weh
So geht es weiter mit Johnson  &  Johnson: Diese Stiko-Empfehlung gilt nun

So geht es weiter mit Johnson  &  Johnson: Diese Stiko-Empfehlung gilt nun

So geht es weiter mit Johnson  &  Johnson: Diese Stiko-Empfehlung gilt nun

Kommentare