Über Stadtbücherei noch entscheiden

Gewerbe stößt an Grenzen

Ein Sorgenkind der Stadt: die Bahnhofstraße. Sie wird 2010 umgestaltet.

Bassum - TWISTRINGEN (tw) · Was hat den Twistringer Bürgermeister in diesem Jahr am meisten beschäftigt? Die Antwort von Karl Meyer kommt sofort: Überlegungen zum Gymnasium-Ausbau, die Bürgermeister-Konferenz zu Kreisumlage und Schulbaukasse – finanziell enorm wichtig für die Stadt.

Da gibt es für den Verwaltungschef im Rathaus noch zahlreiche Themen, die ihn auch 2010 beschäftigen werden. Zum Beispiel: die Bahnhofstraße. Im Frühjahr wird sie umgestaltet, um die verkehrliche Situation zu verbessern. Die Poller verschwinden.

Das letzte Wort ist noch nicht über die Verlegung der Stadtbücherei gesprochen. Zur Auswahl stehen Schreibwaren Kalthoff und Ex-Fitnesscenter an der Bahnhofstraße sowie ehemals Aldi an der Brunnenstraße.

Zum Freibad am Steller Moor: Die Versorgungsleitungen für die ab April 2010 vertraglich vereinbarte Wärme-Lieferung durch das Unternehmen „Gemüse Meyer“ liegen in großen Teilen. Der Förderverein, lobt Bürgermeister Meyer, habe sich massiv an den Kosten beteiligt. Bald kann das Freibad mit erheblich weniger Kosten beheizt werden. Zur Not steht noch die bisherige Holzhackschnitzelanlage bereit. Die Genehmigung für den Leitungstunnel unter der Bahnlinie liegt vor.

Sorge bereitet Rat und Verwaltung indes das Thema Gewerbe. „Die Gewerbegebiete müssen weiter entwickelt werden.“ Zuletzt habe es Betriebseerweiterungen und nur eine Neuansiedlung gegeben. „Wir stoßen aber jetzt an Grenzen. Wir müssen weitere Flächen erschließen“, drängt Karl Meyer auf verstärkte Anstrengungen mit Hilfe der Politik.

Zur Städtebauförderung: Der Kanalausbau auf der Vechtaer Straße zwischen Kreisel und Wildeshäuser Straße hat im Rahmen der Innenstadtsanierung begonnen. Im neuen Jahr wird die Fahrbahn erneuert.

Für 2010 sind erneut 300 000 Euro im Haushalt veranschlagt. Baumaßnahmen würden zu zwei Drittel von Bund und Land gefördert, so der Bürgermeister. Noch nicht geklärt sei das nächste Vorhaben. Die Brunnenstraße sei ins Programm aufgenommen, auch die Entwicklung des Bahnhofsgebäudes. In jüngster Zeit ist es aber still geworden um den Bahnhof. Meyer: „Wir führen immer wieder Gespräche mit Interessenten, und müssen dabei feststellen, dass hier erheblicher Sanierungsbedarf besteht.“

Mit Grunderwerb beteiligt sich die Stadt am Radweg nach Köbbinghausen, der ab Frühjahr 2010 gebaut wird.

In diesem Jahr hat Twistringen ein Kinderbetreuungskonzept mit Hortangeboten auf den Weg gebracht. Im neuen Jahr gilt es, das Paket mit Leben beziehungsweise Zusatzkräften zu füllen. Der Bürgermeister lobt die Erweiterung der Kita Pusteblume, die neue Kita St. Marien und erinnert unter anderem an die Sanierung des Jugendhauses. 2009 hatte mehr positive Schlagzeilen: Erweiterung der Grundschule Heiligenloh, Reorganisation im Rathaus, vier neue Fachbereiche, Verschlankung der Verwaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Plötzlich war die Bude kalt

Plötzlich war die Bude kalt

Plötzlich war die Bude kalt
Barenburger Feuerwehrleute befreien zwei Kühe aus Güllegrube

Barenburger Feuerwehrleute befreien zwei Kühe aus Güllegrube

Barenburger Feuerwehrleute befreien zwei Kühe aus Güllegrube
Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe

Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe

Benzin- und Dieselpreise gehen durch die Decke – Experte nennt Gründe
5 D: Rettung für Schweinehalter?

5 D: Rettung für Schweinehalter?

5 D: Rettung für Schweinehalter?

Kommentare