Gestürzt: 94-Jährige hilflos in der Wohnung

Die Twistringer Polizei kommt morgens auch ihrer Räumpflicht nach. Im Bild: Helmut Wilkens (l.) und Stationsleiter Reinhard Imken. Wilkens: „Wir gehen mit gutem Beispiel voran und räumen auch bei den Nachbarn. Da wohnen schon ältere Menschen.“

Twistringen · „Da stimmt doch was nicht,“ sagt ein beunruhigter Nachbar vor kurzem in der Nähe des Schulzentrums. Die Polizei wird gerufen. Eine 94-Jährige ist seit dem Vorabend weder gesehen noch gehört worden.

Die Beamten holen vom Vermieter den Wohnungsschlüssel und entdecken die sonst rüstige alte Dame: Sie ist gestürzt, sie liegt hilflos im Wohnzimmer. „Wenn die Nachbarn nicht so gut und rechtzeitig reagiert hätten...“ Polizeistationsleiter Reinhard Imken spricht nicht weiter. Ein Ereignis in 2010, an das er sich gut erinnert.

„Die alte Dame konnte sich nicht mehr selbst helfen und kaum verständigen. Sie ist früher schon einmal gestürzt“, erklärt Imken weiter. Die Verletzte wird rechtzeitig ins Krankenhaus gebracht und inzwischen betreut. Kompliziert sei die Suche nach Angehörigen gewesen, erzählt der Polizist. Schließlich sei ein Verwandter im Frankfurter Raum ausfindig gemacht worden.

Erschreckend ist für den Oberkommissar, dass in größeren Städten Menschen schon Monate lang, unbemerkt von der Öffentlichkeit, tot in ihrer Wohnung lagen. Umso mehr lobt der Polizeileiter die guten Nachbarschaften in Twistringen, die sich auch zeigen, wenn die Beamten am Silvestertag, von 9 bis 18 Uhr, „Dienst schieben“, diesmal Bernhard Glandorf und Steffen Weißflog. In der Vergangenheit gab es keine gravierenden Vorfälle, wenn auch ab mittags die ersten Böller zu hören waren. „Die Auflage, nicht im direkten Umfeld von Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen Kracher oder Raketen zu zünden, existiert schon länger. Damit hatten wir bisher auch keine Probleme“, betont Reinhard Imken.

Richtig spektakuläre Fälle? Nein, davon kann die Twistringer Polizei nicht berichten. „Das ganze Jahr war relativ ruhig“, heißt es.

Insgesamt sind bis gestern im Bereich Twistringen 468 Straftaten (2009: 439) aktenkundig geworden, daneben 73 schwere Verkehrsunfälle (2009: 90) mit Verletzten, Unfallflucht, Alkoholeinfluss oder auch Fahren ohne Führerschein.

Auffällig, so Stationschef Imken, sei der hohe Anteil an Unfallfluchten, fast 50 Prozent, ob nach Parkplatz-Remplern, bei abgefahrenen Autospiegeln oder nach einer ungewollten Fahrt in einen Gartenzaun. Die Polizei registrierte 57 leichtere Unfälle, ohne Verletzte oder Straftaten. Imken, Helmut Wilkens, Glandorf und Weißflog kümmerten sich um Farbschmierereien, Fahrraddiebstähle, Ölspuren, gingen Bürgerbeschwerden nach. Die Liste „Sonstiges“ umfasst für 2010 immerhin 475 Fälle, darunter auch Hilfeleistungen.

Im Herbst erwischten die Beamten eine offenbar von Hamburg aus in ganz Norddeutschland operierende Bande. Zwei Tatverdächtige aus dem ostdeutschen Raum wurden nach dem Diebstahl einer großen Menge Zigarettentabak in einem Bassumer Einkaufsmarkt verhaftet. Der dritte Mann konnte flüchten. Ob das Trio auch in Twistringen auf Diebestour war, ist Oberkommissar Imken nicht bekannt. Einer der Tatverdächtigen, die schon über 40 Jahre alt sind, hatte eine auffällige weite Hose an – voll gestopft mit Tabak, wie sich nach der Festnahme herausstellte. Im Fahrzeug, zugelassen in der Schweiz, entdeckten die Beamten reichlich Lebensmittel aus anderen Einkaufsmärkten.

61 Fundsachen wurden im Laufe des Jahres bearbeitet, überwiegend handelt es sich um Fahrräder, aber auch Geldbörsen.

Ein ehrlicher Finder gab am vergangenen Dienstag eine Börse mit persönlichen Papieren und EC-Karte, gefunden an der Ecke Mörsener Kirchweg und B 51, ab. Da hatte der Besitzer, ebenfalls ein jünger Twistringer, den Verlust noch gar nicht bemerkt. Der war heilfroh, dass ihm die „Lauferei“ zu den Behörden, Ersatz zu beantragen, erspart bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver
Hubschrauber von Diepholz nach Mali

Hubschrauber von Diepholz nach Mali

Hubschrauber von Diepholz nach Mali
„Vier Baustellen“ beschäftigen Sulinger Patrick Bade

„Vier Baustellen“ beschäftigen Sulinger Patrick Bade

„Vier Baustellen“ beschäftigen Sulinger Patrick Bade

Kommentare