Gastronomen feiern eine rauschende Ballnacht/Seit 46 Jahren Tradition

Festliches Schwarz-Weiß

+
Dehoga-Kreisvorsitzender Andree Meyer (links) und der stellvertretende Landrat Volker Meyer (rechts) mit der Mitbegründerin der „Wirtebälle“, Anneliese Gefken (3.v.l.) und den Jubilaren (v.l.) Bärbel Wulf, Sulejman Kovacevic, Olga Edel und Tanja Schümann.

Riede - Von Heiner Büntemeyer. Normalerweise sorgen sie dafür, dass sich die Gäste bei ihnen wohlfühlen, am Dienstag ließen sie sich selbst einmal so richtig verwöhnen: Rund 100 Gastwirte waren der Einladung der Kreisgruppe Grafschaft Hoya im Deutschen Hotel- und Gaststätten-Verband (Dehoga) zum „Ball der Gastronomie“ gefolgt. Festliches Schwarz-Weiß prägte diesmal die Traditionsveranstaltung.

Die Gäste stimmten dem Kreisvorsitzenden Andree Meyer zu, als der behauptete: „Was gibt es Schöneres, als in einem Gasthaus zu Gast zu sein?“ Heike und Frank Scholvin-Ortmann hatten ihren großen Festsaal entsprechend dem Motto des Abends „Black & White“ dekoriert, auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren passend gekleidet.

Andree Meyer begrüßte die Gäste, darunter auch den stellvertretenden Landrat Volker Meyer und Riedes Bürgermeister Jürgen Winkelmann. Er freute sich über den Besuch einer Delegation der Dehoga-Kreisgruppe Nienburg sowie über Gäste aus dem Kreis der Lieferanten.

Sein besonderer Gruß galt Anneliese Gefken. Die Seniorchefin des Hotels „Bremer Tor“ und ihr Ehemann hatten 1971 den ersten Ball der Gastronomie im Landkreis initiiert.

Damit hätten sie eine schöne und nunmehr 46 Jahre alte Tradition begründet, so Meyer.

Nach einem anspruchsvollen Drei-Gänge-Menü bedankte sich der stellvertretende Landrat Volker Meyer für die Einladung. Er lobte die Gastronomie des Landkreises für ein vielfältiges Angebot mit zahlreichen Anregungen und Ideen, um Gästen den Aufenthalt im Landkreis angenehm zu gestalten. „Sie arbeiten, wenn andere feiern. Heute soll es mal umgekehrt sein“, meinte der stellvertretende Landrat und wünschte den Gästen einen angenehmen Verlauf des Abends.

Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Annette Arndt und Dietrich Meyer zeichnete der Vorsitzende anschließend mehrere Jubilare aus, die seit vielen Jahren in ihren Betrieben „hinter den Kulissen“ eine unentbehrliche Arbeit leisten und maßgeblich dazu beitragen, dass sich die Gäste in ihrem Haus wohlfühlen.

Zum zehnjährigen Jubiläum gratulierte der Dehoga-Kreisvorstand Tanja Schümann und Peter Weber in der „Waldschänke“ Bahlum. Ebenfalls zehn Jahre sind Olga Edel und Barkeeper Sulejman Kovacevic im Hotel „Bremer Tor“ tätig.

Besonders großen Beifall erhielt Bärbel Wulf, die seit nunmehr 50 Jahren Mitarbeiterin in „Steimkes Landhotel“ ist.

Mit dem Ehrentanz der Jubilare eröffnete das Duo „Sundays“ mit flotter Tanzmusik den stimmungsvollen Festball, der nur durch die Preisverteilung nach einer großen Tombola unterbrochen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

Zeugen für Trunkenheitsfahrt in Barnstorf gesucht

Zeugen für Trunkenheitsfahrt in Barnstorf gesucht

Unfallflucht nach Kollision zweier Autos in Gessel

Unfallflucht nach Kollision zweier Autos in Gessel

Der neue Fantasyroman von Ireene Schaufuß: Fernweh inklusive

Der neue Fantasyroman von Ireene Schaufuß: Fernweh inklusive

Kommentare