Twistringer Friedhofs-Linden müssen weg

1 von 13
Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden.
2 von 13
Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden.
3 von 13
Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden.
4 von 13
Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden.
5 von 13
Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden.
6 von 13
Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden.
7 von 13
Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden.
8 von 13
Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden.

Aufgebracht, empört, entrüstet und am Ende auch traurig reagieren viele Twistringer auf die Entscheidung des Kirchenvorstandes der katholischen St.-Anna-Gemeinde, die 16 mächtigen alten Linden auf dem Friedhof in den nächsten Tagen zu fällen. Die Verantwortlichen sehen keine Alternative, um den Friedhof auf Dauer zu sichern. Sonst müsste er in eineinhalb bis zwei Jahren mangels Grabstellen geschlossen werden. Mediengruppe Kreiszeitung, Fotos: Theo Wilke

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung /Theo Wilke

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie
Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Kommentare