Stadtwerke-Cup in Diepholz

1 von 12
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde.
2 von 12
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde.
3 von 12
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde.
4 von 12
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde.
5 von 12
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde.
6 von 12
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde.
7 von 12
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde.
8 von 12
Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde.

Der 1. FC Köln hat am Sonnabend, 14. Januar, in Diepholz das zehnte Hallen-Fußballturnier für D-Junioren-Mannschaften um den Stadtwerke-Cup gewonnen. Der Nachwuchs aus der Domstadt besiegte im packenden Endspiel den Hamburger SV mit 3:2 Toren. Dritter wurde Werder Bremen, gefolgt vom Nachwuchs aus Nürnberg, dem VfL Osnabrück, VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und einer Diepholzer Stadtauswahl. Etwa 450 Zuschauer verfolgten das Turnier, das vom TuS Sankt Hülfe/Heede ausgerichtet wurde. – Fotos: Reinhold Dufner

Das könnte Sie auch interessieren

Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Keine zwei Jahre ist es her, dass Harry und Meghan ihre Traumhochzeit feierten. Nun sagen sie sich ganz vom Königshaus los - in einer Zeit, in der …
Harry, Meghan - und jetzt noch "Megxit 2"?

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Einsame Wanderpfade, Schäfertradition und archaisch anmutende Feste: In der Serra da Estrela erleben Reisende ein Portugal, das woanders längst …
Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was bleibt uns vom Reisen in Zeiten von Corona? Zumindest die Souvenirs aus vergangenen Urlauben. Zeit für eine Würdigung.
Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Tagelang hatten die sinkenden Zahlen der Neuinfektionen in Spanien Grund zur Hoffnung gegeben. Jetzt gab es wieder einen Anstieg. Die Behörden …
Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Meistgelesene Artikel

Homeoffice statt Abenteuer: Illustrator Torben Kuhlmann bereitet viertes „Mäusebuch“ vor

Homeoffice statt Abenteuer: Illustrator Torben Kuhlmann bereitet viertes „Mäusebuch“ vor

Umbau zur Tagespflege fast fertig

Umbau zur Tagespflege fast fertig

Rainer Zottmann stellt sich den Fragen der Leester Pastoren: „Corona ist keine Pest“

Rainer Zottmann stellt sich den Fragen der Leester Pastoren: „Corona ist keine Pest“

Landrat kritisiert in Corona-Krise Kritik den Status quo: „Wir sind Getriebene des Marktes“

Landrat kritisiert in Corona-Krise Kritik den Status quo: „Wir sind Getriebene des Marktes“

Kommentare