Schwerer Unfall auf der A1 - zwei Tote

1 von 32
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.
2 von 32
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.
3 von 32
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.
4 von 32
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.
5 von 32
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.
6 von 32
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.
7 von 32
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.
8 von 32
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahndreieck Stuhr (Kreis Diepholz) und der Anschlussstelle Brinkum sind in der Nacht zum Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der Fahrer einer Sattelzugmaschine hatte einen liegengebliebenen Schwertransporter und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei, die die Gefahrenstelle absichern wollten, übersehen und war in die Fahrzeuge gefahren.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Jantje Ehlers

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sabine und Christoph Schöttler gründen Verein für Rehkitzrettung in Diepholz

Sabine und Christoph Schöttler gründen Verein für Rehkitzrettung in Diepholz

Sabine und Christoph Schöttler gründen Verein für Rehkitzrettung in Diepholz
Gastronomie weiterhin stark unter Druck: „Das sind alles Kämpfer“

Gastronomie weiterhin stark unter Druck: „Das sind alles Kämpfer“

Gastronomie weiterhin stark unter Druck: „Das sind alles Kämpfer“
Ehrenburg: Daumen hoch (oder runter) fürs Ziel

Ehrenburg: Daumen hoch (oder runter) fürs Ziel

Ehrenburg: Daumen hoch (oder runter) fürs Ziel

Kommentare