Twistringer Delegation besucht Partnerstadt Bonnétable

1 von 37
„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen.
2 von 37
„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen.
3 von 37
„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen.
4 von 37
„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen.
5 von 37
„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen.
6 von 37
„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen.
7 von 37
„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen.
8 von 37
„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen.

„Mit leeren Stühlen kann man keine Freundschaft pflegen,“ bemühte Twistringens Bürgermerister Karl Meyer ein Sprichwort während des dreitägigen Besuchs einer fast 50-köpfigen Delegation in der französischen Partnerstadt Bonnétable. Als Gastgeschenk hatten die Deutschen auch eine Miniaturausgabe der Twistringer Säulen zum Festakt "35 Jahre Partnerschaft Twistringen-Bonnétable" mitgebracht. Die kleine Säule stehe für alle Menschen aus beiden Städten, die die freundschaftlichen Beziehungen festigen. Mediengruppe Kreiszeitung, Fotos: Partnerschaftskomitee/Heike Harms

Das könnte Sie auch interessieren

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Das Hallo-Verden-Festival hat die Besucher am Samstag in der Verdener Stadthalle begeistert. Wir haben die Fotos der Auftritte von Henning Wehland & …
Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Tag drei beim Kirchdorfer Herbstmarkt: Erst spät kommen die Besucher, dafür dann aber reichlich, um Budengasse, Fahrgeschäfte, Musikzelte und …
Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Fotostrecke: Von Tarzan bis Blondie - Pizarro-Frisuren der letzten 20 Jahre

Bremen – Werder-Legende Claudio Pizarro sorgte im Herbst diesen Jahres für Aufsehen: Mit blond-gefärbten Haaren betrat der Peruaner den Rasen. Ein …
Fotostrecke: Von Tarzan bis Blondie - Pizarro-Frisuren der letzten 20 Jahre

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Rund 1.600 Schüler aus dem gesamten Landkreis informierten sich bei der 16. Ausbildungsmesse der Berufsbildenden Schulen Rotenburg an 90 Ständen an …
16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Hachelauf mit neuen Disziplinen - Organisatoren geben Details bekannt

Aus nach 25 Jahren: Birkenstock-Fachgeschäft in Erichshof schließt

Aus nach 25 Jahren: Birkenstock-Fachgeschäft in Erichshof schließt

Sulinger Adventszauber ist für das erste Adventswochenende geplant

Sulinger Adventszauber ist für das erste Adventswochenende geplant

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum seit 25 Jahren in Betrieb

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum seit 25 Jahren in Betrieb

Kommentare