Hobbyfotograf stellt im MGH aus / Bilder eines alten Bauernhofes in Schwarme

„Frauen im Playboy sind langweilig und fade“

+
Das Licht scheint durch eines der alten Fenster in Schwarme. Dieses Bild soll ab dem 3. März im Mehr-Generationen-Haus Brinkum zu sehen sein. ·

Stuhr - Von Anne HundtEine Harfenspielerin zupft seichte Töne auf ihrem Instrument, Kinder lachen, ein alter Greenpeace-Mann redet von Umweltschutz und Verbrechen. Im Hintergrund steht ein altes Bauernhaus und es scheint als wache es über diese Szenerie. Hobbyfotograf Peter Gerber hat diese Impressionen im vergangenen Jahr auf einem Landhof in Schwarme aufgenommen und zeigt sie nun unter dem Motto„Lebendige Vergänglichkeit – Impressionen eines alten Bauernhofes“ ab Sonntag, 3. März, im Brinkumer Mehr-Generationen-Haus (MGH).

Mit 13 Jahren schoss Gerber seine ersten Bilder: „Meine vier Jahre alte Schwester musste damals für mich Modell stehen“, erinnert sich der 68-Jährige und lacht. Dia-Aufnahmen seines Klassenlehrers von einem Ausflug in die Lüneburger Heide ließen das Fotografieren zu seiner Leidenschaft werden: „Seit diesem Tag bin ich scharf aufs Bilder Schießen.“

Viele Jahre lang hielt Gerber alles fest, was ihm vor die Linse kam: Landschaften, Städte und Architektur. Auch die Aktfotografie gehörte bis vor zehn Jahren zu seinem Hobby. „Alte Menschen interessieren mich mittlerweile mehr als schöne Frauen. Bilder im Playboy sind langweilig“, sagt Gerber. Keinen Pickel und keine Falte entdecke man bei den Frauen in dieser Zeitschrift. „Sie sind fade. Lächelt eine alte Frau, erzählen die kleinen Fältchen um ihre Augen Geschichten.“ Zudem werde der 68-Jährige zunehmend kritischer mit seinen Bildern und Motiven. „Ich überlege mehr als früher. Wenn ich nun losziehe, um Bilder zu machen, habe ich ein Thema im Kopf.“

Seine Leidenschaft zur Fotografie teilt Gerber mit seiner Partnerin. „Sie fotografiert auch. Im Harz-Urlaub wollten wir zu einer Hütte wandern. Angekommen sind wir dort nie. Wir haben zu viele Motive entdeckt, die wir festhalten mussten“, erzählt der 68-Jähriger, der mittlerweile neun Spiegelreflex-Kameras besitzt.

Den Landhof in Schwarme entdeckte Gerber zufällig. Eine Bekannte bat ihn, dort Bilder mit Samen zu schießen. Er verliebte sich in die Atmosphäre des alten Hauses, das Anfang des 16. Jahrhunderts zum ersten Mal urkundlich erwähnt worden ist. Inhaber Hermann Meyer-Toms will bei der Ausstellungseröffnung ab 11.30 Uhr die Geschichte des Hofes erzählen, der schon seit rund 400 Jahren im Besitz seiner Familie ist.

Interessierte können die Fotografien ab Sonntag, 3.   März, während der Öffnungszeiten des Mehr-Generationen-Hauses montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Bayern-Start mit Pflichtsieg - Chancenwucher gegen Belgrad

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Leverkusen mit peinlichem Auftakt-Patzer gegen Lok Moskau

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Trump greift zu noch härteren Sanktionen gegen den Iran

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Meistgelesene Artikel

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

Gestohlene EC-Karte im Kreis Höxter: Täter heben Geld in Syke und Bremen ab

Gestohlene EC-Karte im Kreis Höxter: Täter heben Geld in Syke und Bremen ab

„Eine absolute Erfolgsgeschichte“ - Interessengemeinschaft Gesundes Leben feiert 30-jähriges Bestehen

„Eine absolute Erfolgsgeschichte“ - Interessengemeinschaft Gesundes Leben feiert 30-jähriges Bestehen

Auto gestohlen und auf Droge: Waghalsige Verfolgungsjagd endet mit Überschlägen

Auto gestohlen und auf Droge: Waghalsige Verfolgungsjagd endet mit Überschlägen

Kommentare