Französische Freunde aus St. Calais in Kirchdorf zu Gast

Den Austausch „verjüngen“

Die französischen Freunde und ihre deutschen Gastgeber.
+
Die französischen Freunde und ihre deutschen Gastgeber.

Kirchdorf - 16 Gäste aus Frankreich verbrachten das – „verlängerte“– Wochenende in Kirchdorf: Der Besuch wurde im Rahmen des seit mehr als 25 Jahren bestehenden Austauschs des Tanzkreises Kirchdorf mit der Musikschule in Saint Calais organisiert. „Es kamen vor allem die Familien, die von Anfang an dabei waren“, stellt Ingelore Eickhoff vom Tanzkreis fest. Die Vorsitzende des Patenschaftskomitees der Samtgemeinde Kirchdorf erinnert sich an deutlich höhere Teilnehmerzahlen in früheren Jahren.

Die französischen Freunde kamen am Freitagabend an. Ingelore Eickhoff und Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher empfingen sie im Rathaus: „Nur wenige Jugendliche aus der Musikschule sind diesmal angereist – die spielten bei der Begrüßung auf Querflöten die Europahymne, das war toll.“ Auf dem Programm bis zur Abreise am Dienstag stand unter anderem zünftiges Boßeln mit anschließender Stärkung am Kartoffelbuffet auf dem Hof Thiermann. Bei einer Fahrt durch die Samtgemeinde sahen die Gäste, was die Region zu bieten hat. Höhepunkt war ein Ausflug nach Wolfsburg, wo die Gruppe in der „Autowelt“ des VW-Konzerns viel über die technische Entwicklung im Bereich des Automobilbaus erfuhr.

Ingelore Eickhoff bedauert, dass der eigentliche Gedanke hinter dem Austausch, die Begegnung der Jugend aus verschiedenen Nationen, die sie als wichtigen Beitrag zum Erhalt des Friedens sieht, kaum noch zum Tragen kommt. „Die jungen Leute von der Ecole de Musique de Saint Calais verbringen Auslandsaufenthalte lieber in Kanada oder Japan – da kann man nicht mithalten“, stellt sie fest. „Es liegt auch daran, dass wir vom Tanzkreis keine Jugendgruppe mehr haben.“

Der Austausch, da sind sich alle Beteiligten einig, soll fortgeführt werden – der Gegenbesuch in Frankreich ist für Ende August 2015 geplant. „Als Freundschaftstreff, bei dem die Musikschule und der Tanzkreis nicht im Vordergrund stehen“, betont Ingelore Eickhoff, „wir hoffen, dass sich so mehr Interessierte angesprochen fühlen.“

Außerdem wurden erste Kontakte bezüglich einer Beteiligung zwischen der Oberschule Varrel und den Organisatoren auf französischer Seite geknüpft, hier engagiert sich Saint Calais’ ehemaliger Bürgermeister Michel Letellier für die „Verjüngung“ des Austausches.

ab

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Zu Hause in der Region, Wurzeln in der Welt: Migranten im Kreis Diepholz

Zu Hause in der Region, Wurzeln in der Welt: Migranten im Kreis Diepholz

Zu Hause in der Region, Wurzeln in der Welt: Migranten im Kreis Diepholz
Das wird wohl teuer: 20-Jähriger baut Unfall – ohne Lappen und Versicherung

Das wird wohl teuer: 20-Jähriger baut Unfall – ohne Lappen und Versicherung

Das wird wohl teuer: 20-Jähriger baut Unfall – ohne Lappen und Versicherung
Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt

Plötzlich ist die Haustür weg: Mieter fühlt sich aus Haus heraus gemobbt
Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber

Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber

Kaputte Autoscheibe: Zeugen entlasten Hunderetter Rüdiger Weber

Kommentare