Fotos und Modellautos im Technikmuseum

„Gute alte Zeit“ in Wort und Bild

Heede - Nach Gemälden von Janusz Duda-Remi, Helga Bode und Irene Dieminger sowie japanischen Rollenbildern zeigt das Technikmuseum in Heede in einer Sonderausstellung „Alte Bilder von Diepholz“ sowie Modellautos.

Die gut 20 großflächigen Fotos sowie weitere kleinere Aufnahmen stammen aus der umfangreichen Sammlung von Andreas und Friederike Esser aus Diepholz und dem Stadtarchiv.

Die Palette reicht vom Turnfest Anfang des 20. Jahrhunderts über das kaiserliche Postamt bis hin zur Wassermühle im Bereich Mühlen-/Lohnstraße und zur Hengemühle, die einst ein beliebtes Ausflugsziel war. Markante Gebäude und Straßenzüge sowie Fotos von Veranstaltungen vermitteln ein umfassendes Bild von Diepholz „zur guten alten Zeit“. Die Bilder sind mit kurzen Erläuterungen versehen.

Zur Ausstellung ist auch ein von Andreas und Friederike Esser gefertigtes Fotobuch mit historischen Bildern von Diepholz erschienen, das im Museums-Cafe erworben werden kann.

Gleich im Eingangsbereich zum Cafe und der umfangreichen Bügeleisen-Sammlung eine Treppe höher präsentiert Hermann Schröring-Abke eine kleine Auswahl seiner Modellautos.

Da kommen Oldtimer-Fans ins Schwärmen. Über jedes der 19 maßstabgetreuen Fahrzeug wird auf kurzen „Steckbriefen“ umfassend über Geschichte und Technik informiert.

„Schröring-Abke hat ein ganzes Haus voll von Autos,“ weiß Museums-Initiator und -direktor, Dieter Möller, um dessen Sammelleidenschaft. Spezialisiert habe sich der Sammler aus Heede auf Fahrzeuge der NSU-Motorenwerke.

Die Foto-Ausstellung kann bis Ende Juni besichtigt werden. Die Modellautos parken noch etwas länger im Museums-Cafe.

Der nächste Trödelmarkt des Technikmuseum ist am Sonnabend, 27. Juni, von 8 bis 16 Uhr beim benachbarten Haus der Sankt Hülfer Feuerwehr. Auch dann gilt – wie bei den vorherigen Märkten: Neuware ist tabu.

Einen Tag später, also am 28. Juni, ist das Museum Schauplatz einer Bügeleisen-Tauschbörse. Dazu werden nach Auskunft von Dieter Möller Sammler aus ganz Norddeutschland und aus den Niederlanden erwartet.

Am 31. Mai besteht das Technikmuseums ein Jahr. Der Geburtstag soll gebührend „gefeiert“ werden.

Das Technikmuseum mit dem Museumscafé ist regelmäßig sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Nach Absprache lassen sich jederzeit weitere Besuchstermine vereinbaren. Auf Wunsch sind auch Führungen durch Mitglieder des Fördervereins Technikmuseum Diepholz-Heede möglich.

rdu

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Was für eine Show – „einfach Wahnsinn!“

Was für eine Show – „einfach Wahnsinn!“

Fußgängerbrücke am Bahnhof verschwindet über Nacht

Fußgängerbrücke am Bahnhof verschwindet über Nacht

Sechs Unfälle auf glatten Straßen

Sechs Unfälle auf glatten Straßen

Streit nach Baumfällaktion in Heiligenloh: Nordmann soll zurücktreten

Streit nach Baumfällaktion in Heiligenloh: Nordmann soll zurücktreten

Kommentare