Nachwuchs der Besten stakst in den Ring: Große Schau in Ochtmannien

Fohlen-Fan aus Liverpool

Stolz präsentiert sich in Ochtmannien das Hengstfohlen von „For Compliment“ mit Mama „Ladylike“ den Richtern. ·
+
Stolz präsentiert sich in Ochtmannien das Hengstfohlen von „For Compliment“ mit Mama „Ladylike“ den Richtern. ·

Von Dieter NiederheideOCHTMANNIEN · Janette Wadrace war extra aus Liverpool nach Ochtmannien gereist, um unter den Besten der Besten „ihr“ Fohlen auszuwählen. Ein Beweis dafür, welchen Stellenwert die Fohlenschau des Pferdezuchtvereins Hoya gestern auf dem neuen Platz am Hof Brüning hatte.

Die Kommission aus Verden mit Janin Pagel (Hannoveraner Verband Verden) und Heinrich Behrmann (Hippologe) traf dort eine Vorauswahl für die Fohlen-Auktion am 17. und 18. August in Verden. Nur die Besten der Besten kamen dafür in Frage. Deshalb standen 60 Fohlen von namhaften Vererbern im Fokus der beiden Richter Norbert Bramlage (Dinklage) und Jens-Peter Rabeler (Winsen-Luhe) sowie zahlreicher Pferdefreunde und Züchter. Sie kamen unter anderem aus Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hessen.

Hans-Heinrich Brüning, Vorsitzender des Pferdezuchtvereins Grafschaft Hoya und des Hannoveraner Bezirksverbandes Hannover, freute sich über die Gäste.

Bei herrlichem Sonnenschein gab es auf dem weißen Untergrund des Vorführplatzes interessante Schattenspiele von Stute, Fohlen und ihren Vorführern. Mit nur knapp viereinhalb Monaten gehörten einige Fohlen schon zur Abteilung „ältere Dressurfohlen“. Das Jüngste in der Runde war knapp zehn Tage alt, ein Fohlen von „Don Marco“ und „Watevka“. Bewundern konnten Pferdefreunde genauso Nachwuchs von „Spörcken“, „Graf Top“, „Quaterback“ oder „Diamont Hit“, um nur einige Top-Vererber zu nennen. Alle präsentierten sich nach ihrer eigenen Tagesform. Ein Kamerateam filmte und fotografierte die Fohlen nebst den edlen Stuten (zum Teil mit Staatsprämien ausgezeichnet). Aus gutem Grund: Die Bilder sollen im Auktions-Katalog für die Pferdestadt Verden erscheinen.

„Gut im Fundament“ oder „Das Fohlen ist schon weit entwickelt, besitzt große Gelassenheit“, lauteten gestern lobende Kommentare der Richter. Die Augen mancher Fohlen sprachen Bände: „Was wird hier gespielt?“, schienen sie zu fragen. Ein Stutfohlen zeigte diese Mimik so eindrucksvoll, dass die Richter spontan ein Kompliment vergaben: „Eine ganz charmante Dame haben wir da vor uns.“ Wobei den Fachleuten grundsätzlich klar war, dass Mimik und Verhalten der Fohlen nur eine Momentaufnahme sein konnten (über die Ergebnisse berichten wir gesondert).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – 15-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – 15-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – 15-Jähriger stirbt im Krankenhaus
Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern

Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern

Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern
Rüdiger Fäth kämpft sich nach Long-Covid-Diagnose zurück ins normale Leben

Rüdiger Fäth kämpft sich nach Long-Covid-Diagnose zurück ins normale Leben

Rüdiger Fäth kämpft sich nach Long-Covid-Diagnose zurück ins normale Leben
Gesundheitswesen sieht Corona-Impfpflicht teilweise als Ausrede für Kündigungen

Gesundheitswesen sieht Corona-Impfpflicht teilweise als Ausrede für Kündigungen

Gesundheitswesen sieht Corona-Impfpflicht teilweise als Ausrede für Kündigungen

Kommentare