Sonniges Herbstwetter zum Stadtfest

Feten, Mode und Trödel

+
Tanzdarbietungen begeisterten am Sonntag im Veranstaltungszelt in der Innenstadt.

Twistringen - Das schöne herbstlich-sonnige Wetter nutzten gestern viele Menschen, um über das Twistringer Stadtfest zu bummeln, am verkaufsoffenen Sonntag noch das eine oder andere Schnäppchen mit nach Hause zu nehmen und sich mal wieder über die Angebote der Einzelhändler zu informieren.

Bereits am Freitag und Sonnabend feierte vor allem das junge Volk zwei ausgelassene Feten im Zelt des Restaurants „Korfu“. Mit der Tanzvorführung am Sonntagnachmittag lagen Janni Iqbal und Gabi Heuschneider im Trend der Zeit: es war trotz einiger technischer Pannen voll besetzt. Vorführungen der Tanzschule Oltmann, des SV Mörsen-Scharrendorf sowie der Maverick-Line-Dancers standen auf dem Programm.

Am Sonntagvormittag lockte der Trödelmarkt, allerdings mit kaum mehr als ein Dutzend mit allerdings nur gut 15 Ständen in die Innenstadt. Mit dem Start des verkaufsoffenen Sonntags und dem offiziellen Marktbeginn um 14 Uhr setzte der Strom der Besucher ein, die Straßen und Geschäfte füllten sich zusehends.

Wie in den Vorjahren gab erneut große Lücken zwischen den Standgeschäften. Die Einzelhändler machten nicht nur mit herbstlicher Dekoration auf sich aufmerksam, sie punkteten unter anderem mit der neuesten Herbst- und Wintermode. Das breit Angebot reichte von Blumen und Büchern über Fahrräder und Roller bis hin zu Informationen über Brennstoffe und erneuerbare Energien.

Die Cafés entlang der Kirchstraße und der Bahnhofstraße waren „buten und binnen“ erfreulich gut besucht. Die kleinsten Besucher nutzten das Bungee-Jumping, drehten ihre Runden auf dem Karussell und hatten ihren Spaß beim Ponyreiten.

Das Gewinnspiel der GUT, der Gemeinschaft der Unternehmen in Twistringen, bei dem es zehn Warengutscheine im Wert von je 50 Euro zu gewinnen gab, kam gut an, auch wenn es für viele eine Herausforderung war, ausgesuchte Zitate dem richtigen Autoren zuzuordnen.

Auf der Langenstraße teilten sich die Bäckerei Bramstedt und das Gasthaus „Zum Grafen“ ein Zelt, in dem es neben Kaffee und Kuchen auch kühle Getränke gab. Die Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten, die kaum Wünsche offen ließen, konnten sich über mangelnden Absatz nicht beklagen, waren aber oftmals allein auf weiter Flur. „Es ist schön, dass heute auch viele auswärtige Gäste den Weg nach Twistringen gefunden haben“, hieß es von Seiten der Einzelhändler, denn in den Läden war es teilweise richtig voll.

Stadtfest in Twistringen

Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker
Ein strahlender Altweibersommertag bescherte den Organisatoren des Stadtfestes viele hundert Besucher, die sowohl die zahlreichen kulinarischen Angebote entlang der Straßen, wie auch die der Einzelhändler und Marktbeschicker nutzten. Die Teilnehmer der Strohballenrennen wurden von vielen Zaungästen angefeuert.  © Mediengruppe Kreiszeitung / Nölker

Strahlende Kinderaugen, munterer Smalltalk an allen Ecken und Menschen mit gefüllten Einkaufstaschen: auch dank Petrus waren Hunderte von Kindern und Erwachsenen auf dem Stadtfest unterwegs. Der herbstliche Spaziergang durch die Innenstadt wurde schließlich zum erlebnisreichen Sonntagsgenuss. · sn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Meistgelesene Artikel

Affinghausener Ackerland gegen „ein bisschen Graben“ tauschen?

Affinghausener Ackerland gegen „ein bisschen Graben“ tauschen?

Sudmann löst Meyer bei der Jugendfeuerwehr ab

Sudmann löst Meyer bei der Jugendfeuerwehr ab

Twistringer Hünenburg wird zur Mittelalter-Ferienfreizeit

Twistringer Hünenburg wird zur Mittelalter-Ferienfreizeit

Polizei findet Leiche hinter Müllbergen

Polizei findet Leiche hinter Müllbergen

Kommentare