Hans-Heinrich Ehlen Festredner

VTG feiert 25-jähriges Bestehen

Karl-Heinz Schütte ist seit 1997 Geschäftsführer des Verbandes der Teilnehmergemeinschaften aus den Landkreisen Diepholz und Nienburg.

Sulingen - (oti) · Großer Bahnhof am Donnerstag, 24. Juni, im Landgasthof Nordloh. Der Verband der Teilnehmergemeinschaften (VTG) bittet zur Feier eines runden Geburtstages. Vor (fast) genau 25 Jahren war die Körperschaft des öffentlichen Rechts in Sulingen ins Leben gerufen worden.

„Wir rechnen mit weit über 100 Gästen“, sagt Karl-Heinz Schütte, Geschäftsführer des Verbandes. Als Festredner hat ein „alter Bekannter“ sein Kommen zugesagt: Niedersachsens ehemaliger Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen.

Am 25. Juni 1985 hatten 16 Teilnehmergemeinschaften von Flurbereinigungsverfahren aus den Landkreisen Diepholz und Nienburg den damaligen „Kassenverband der Teilnehmergemeinschaften Sulingen“ offiziell gegründet. „In Anlehnung an die Kassenverbände, die in Bayern schon Mitte der 60-er Jahre eingeführt worden waren“, sagt Karl-Heinz Schütte. „In Niedersachsen wurde zu dieser Zeit noch mit durch die Teilnehmergemeinschaften in Absprache mit den Ämtern für Agrarstruktur bestellten Kassenverwaltern gearbeitet.“

Seit 1985 übernimmt der VTG Sulingen für seine Mitglieder unter anderem die Kassen- und Buchführung in den einzelnen Verfahren, die Verwaltung von Flächen sowie die Aufgaben zur Herstellung und Unterhaltung gemeinschaftlicher Aufgaben. Er vertritt die Mitglieder aber auch bei gerichtlichen und außergerichtlichen Angelegenheiten.

Zu ihrem ersten Verbandsvorsitzenden wählten die Vertreter der 16 Teilnehmergemeinschaften 1985 Fritz Koldewey (Rehden). 1991 übernahm Ferdinand Siemann (Diepenau / Lavelsloh) den Vorsitz, 1995 Karl-Heinz Schliep (Marl). Im Jahr 2003 folgte Heinz Hormann (Harrienstedt), 2008 dann der aktuelle Vorsitzende, Heiner Hartje (Heiligenfelde).

Laut Karl-Heinz Schütte, der selbst seit 1997 für den VTG als Geschäftsführer tätig ist, seien bei Gründung im Jahr 1985 in den 16 Verfahren etwa 8 000 Beteiligte mit etwa 39 000 Hektar betreut worden. „Der Geschäftsbetrieb wurde Anfang 1986 mit zwei Mitarbeitern mit anderthalb Stellenanteilen aufgenommen.“

Aktuell sind für den Verband vier Mitarbeiter mit drei Stellenanteilen tätig. Bis zum Jahr 2000 ist die Zahl der Mitglieder kontinuierlich gestiegen. Vor zehn Jahren waren 37 Teilnehmergemeinschaften mit 58 500 Hektar Verfahrensfläche und 13 600 Beteiligten im Verband organisiert.

Aktuell verfügt die Körperschaft über 25 Mitglieder mit 55 000 Hektar Verfahrensfläche und 10 000 Beteiligten.

Seit 1985 sind dem Verband insgesamt 61 Teilnehmergemeinschaften beigetreten. Karl-Heinz Schütte: „Bisher wurde ein Finanzvolumen von etwa 600 Millionen Euro umgesetzt. In den Wegebau wurden in den vergangenen 25 Jahren 88 Millionen Euro investiert.“ Allein im Jahr 2009 waren insgesamt 24 Millionen Euro in Maßnahmen in 25 Verfahren geflossen, davon 5,3 Millionen Euro in Wegebaumaßnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

Muhammed Gök ist Auszubildener zum Kaufmann im E-Commerce

Muhammed Gök ist Auszubildener zum Kaufmann im E-Commerce

Förderung für Landkreis Diepholz zugesagt: Neue Busse für Landesbuslinien

Förderung für Landkreis Diepholz zugesagt: Neue Busse für Landesbuslinien

Neuer Chef bei Werbegemeinschaft: Kastner soll auf Lux folgen

Neuer Chef bei Werbegemeinschaft: Kastner soll auf Lux folgen

Neujahrsempfang in Bruchhausen-Vilsen: „In diesem Jahr ehren wir gleich 448 Bürger“

Neujahrsempfang in Bruchhausen-Vilsen: „In diesem Jahr ehren wir gleich 448 Bürger“

Kommentare