Region Diepholz: Quote 5,2 Prozent

Erneut weniger Arbeitslose

Diepholz - · Die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Diep holz hat sich von Oktober auf November um 36 auf 1 288 Personen verringert. Das waren 115 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im November 5,2 Prozent; vor einem Jahr hatte sie sich auf 5,6 Prozent belaufen.

Dabei meldeten sich 355 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 59 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 389 Menschen ihre Arbeitslosigkeit (+13). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 4 074 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minusvon 284 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 4 284 Abmeldungen von Arbeitslosen.

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im November um 28 Stellen auf 182 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 48 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im November 92 neue Arbeitsstellen, 29 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 1 070 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 315.

Die Arbeitslosigkeit ist imRechtskreis Sozialgesetzbuch SGB II („Hartz IV“) von Oktober auf November um 17 auf 833 Personen gestiegen. Das waren 29 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die anteilige SGBII-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug imNovember 3,3 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie sich auf 3,2 Prozent belaufen. Dabei meldeten sich 202 Personen arbeitslos, 17 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 202 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 19 mehr als vor einem Jahr.

Seit Beginn des Jahres gab es 1 975 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 18 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem stehen 2 149 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber.

Die Arbeitslosenzahl ist im Bezirk der Agentur für Arbeit Nienburg, zu dem Diepholz gehört, im November weiter gesunken. Allerdings ist der Rückgang schwächer als in den Vormonaten. Gegenüber Oktober gab es 43 (0,6 Prozent) weniger Arbeitslose. Das sind 953 beziehungsweise 11,1 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag wie im Vormonat bei 5,6 Prozent.

Gleichzeitig meldeten die Betriebe wieder mehr offene Stellen. Im November wurden dem Arbeitgeberservice 528 neue Stellen gemeldet, 81 mehr als im Oktober.

„Die Zahlen unterstreichen den aktuellen Trend am Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenzahlen sinken sogar im November weiter, während der Personalbedarf der Unternehmen noch ansteigt. Daher wird es umso wichtiger, schlummernde Potentiale zu ermitteln und diese dann fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Ich denke dabei in erster Linie an Frauen, Migranten und Ältere. Hier können verbesserte Kinderbetreuungsangebote, vereinfachte Zugangsbestimmungen für ausländische Fachkräfte und ein Umdenken bei der Beschäftigung von älteren Arbeitnehmern der Fachkräftesicherung dienen. Aber auch auf der Einstiegsseite ins Erwerbsleben gibt es nutzbare Reserven. Junge Menschen müssen frühzeitig und nachfrageorientiert auf den Berufsweg vorbereitet werden“, sagte Harald Büge, operativer Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Nienburg.

Einen branchenübergreifenden Fachkräftemangel sieht der Arbeitsagenturchef derzeit für seinen Bezirk aber noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe

Feuer zerstört leer stehendes Haus in Diepholzer Stadtteil Sankt Hülfe
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein

Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein

Sulinger E-Center soll ab Mittwoch wieder für Kunden geöffnet sein
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Kommentare