Erlös aus dem Lions-Adventskalender vergeben/Unterstützung für ehrenamtliche Helfer verschiedener Organisationen und Schulprojekt

16000 Euro für Menschen in besonderen Lebenslagen

+
Menschen in besonderen Lebenslagen unterstützen, damit sie mehr Lebensqualität haben: Dafür spenden die Lions Clubs in der Region verschiedenen Organisationen 16000 Euro.

Syke - Jeder Gewinn ist eine Hilfe – und jede Hilfe ein Gewinn: Eine Symbiose der besonderen Art ist Jahr für Jahr der Lions-Adventskalender im Landkreis Diepholz. 4400 Kalender waren – auch mit Unterstützung der Mediengruppe Kreiszeitung – diesmal verkauft und mehr als 5000 Gewinne ausgeben worden. Waren es im Dezember die Gewinner, die sich darüber gefreut hatten, waren es nun Vertreter der verschiedensten Organisationen, denen die Freude ins Gesicht geschrieben stand: Denn immerhin 16000 Euro Spenden stellten die Lions neun Organisationen zur Verfügung, die Menschen in schweren oder besonderen Lebenslagen unterstützen. Renate Schumacher vergab als Präsidentin des Lions-Clubs Hunte-Weser die Zuwendungen an diese einzelnen Organisationen. Ebenso dabei: Pressereferentin Jutta Schön sowie Dorothee Benjes und Annelore Werner, außerdem Ralf Grey (Lions Club Syke) und Volker Meyer (Lions Club Bassum Klosterbach Delme). Mit 500 Euro unterstützen die Lions das Hospiz-Trauercafé in Syke. Dort finden Menschen Entlastung, die einen geliebten Menschen an den Tod verloren haben und lernen müssen, mit diesem Verlust umzugehen. Einen Teil ihrer eigenen Persönlichkeit haben Menschen mit Demenz verloren, um die sich Pro Dem in Brinkum kümmert. Das Netzwerk der ehrenamtlichen Helfer sowie das Beratungs- und Betreuungsangebot unterstützen die Lions mit 1000 Euro.

Helfer der besonderen Art sind Ärzte und Pflegekräfte im Krankenhaus Bassum, wenn Kinder aus Krisengebieten mit schweren Brandverletzungen Hilfe brauchen: Mit 5000 Euro unterstützen die Lions die Operation und Betreuung dieser Kinder in der Plastischen Chirurgie an der Klinik Bassum.

Lebenswege begleiten – das will der gleichnamige Verein in Bruchhausen-Vilsen, der Jugendlichen zur Seite steht.

Mit 2500 Euro fördern die Lions diese Arbeit. Schulkinder auf ihrem Weg ins Leben besondere Unterstützungsangebote zu geben, das hat sich die Grundschule am Lindhof in Syke zum Ziel gesetzt. Für besondere Projekte – wie beispielsweise die Einrichtung einer i-pad-Klasse – bekommt die Schule 2500 Euro. Gehörlose oder schwer hörgeschädigte Kinder müssen besondere Herausforderungen meistern. Dabei steht ihnen der Bremer Verein „Hand zu Hand“ zur Seite. Die psychosoziale Begleitung und Therapie Betroffener unterstützen die Lions mit 1000 Euro.

Menschen mit Behinderungen hilft die Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Johannishag (Worpswede). Damit dafür auch eine barrierefreie Theaterwerkstatt zur Verfügung stehen kann, fördern die Lions das Projekt mit 1500 Euro.

Die deutsch-polnische Völkerverständigung pflegen – das hat sich der Freundeskreis Syke-Wabrzezno zur Aufgabe gemacht. 1000 Euro bekommt er von den Lions.

Dass der Tod zum Leben gehört, dafür will der Hospizverein Stuhr ein öffentliches Bewusstsein schaffen – und erhält dafür 1000 Euro aus dem Adventkalender-Erlös.

sdl

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Siebte Auflage der Piazzetta in Bassum bei bestem Wetter

Siebte Auflage der Piazzetta in Bassum bei bestem Wetter

Arnold Fischer ist neuer Schützenkönig in Aschen

Arnold Fischer ist neuer Schützenkönig in Aschen

„Bonnétable ist mein Twistringen in Frankreich“

„Bonnétable ist mein Twistringen in Frankreich“

„Piazzetta wird immer mehr Bassum“

„Piazzetta wird immer mehr Bassum“

Kommentare