Erstes Low-T-Ball-Turnier der Grundschule Barver / Kinder haben großen Spaß

Erfolgreiche Premiere

Mit viel Enthusiasmus und Freude waren die Barveraner Grundschüler beim ersten Low-T-Ball-Turnier in der Mehrzweckhalle dabei. ·
+
Mit viel Enthusiasmus und Freude waren die Barveraner Grundschüler beim ersten Low-T-Ball-Turnier in der Mehrzweckhalle dabei. ·

Lemfoerde - BARVER · Zwei Kinder sind nur auf den Ball konzentriert und wetteifern um den Sieg, dabei werden sie von ihren Klassenkameraden begeistert angefeuert und motiviert, was eine beträchtliche Geräuschkulisse ergibt. So geschehen am Donnerstag in der Mehrzweckhalle Barver, als die Grundschule in Zusammenarbeit mit dem Tennisverein (TV) Barver das erste Low-T-Ball-Turnier ausrichtete.

Die Sportart Low-T-Ball ist ein Einstieg für Kinder in den Tennis-Sport. Mit Tennisschlägern muss dabei ein Softball unter einem Brett hindurch geschlagen werden, möglichst so, dass der Gegenspieler ihn nicht erreichen kann. Wer zuerst sieben Punkte erzielt hat, gewinnt das Spiel. „Das schult die Feinmotorik und den Bewegungsablauf“, erklärt Wilfried Möller vom TV Barver.

Die Schüler wurden nach Klassenstufe und Geschlecht in Gruppen unterteilt, um auf diese Weise die Klassensieger zu ermitteln. Diese spielten untereinander schließlich die Schulsieger aus. Die besten Akteure wurden mit Medaillen, Urkunden und die Schulsieger gar mit Pokalen ausgezeichnet, die vom niedersächsichen Tennis-Verband zur Verfügung gestellt wurden.

„Es heißt ja immer, dass Kinder sich zu wenig bewegen und zu wenig Sport treiben. Dem wollen wir entgegenwirken“, erklärte Möller. Den Schülern gefiel diese außergewöhnliche Pflichtveranstaltung. Sie waren mit Engagement und Ehrgeiz bei der Sache, blieben aber stets fair. „Ich spiele das heute zum ersten Mal und es macht mir Spaß“, freute sich Zweitklässler Lasse Kropp. Auch Pauline Sandmann hatte Freude: „Ich habe das vorher noch nicht gespielt und finde es gut. Das Wettkämpfen macht Spaß“, erklärte die Viertklässlerin.

Die Sieger im Überblick: 1. Klasse, Jungen: 1. Timo von Hacht, 2. Robin Pahl-Nels, 3. Nico Weifels. Mädchen: 1. Kenia Schwierking, 2. Stine-Louisa Kammler, 3. Julka Kries.

2. Klasse, Mädchen: 1. Beatrix Möller, 2. Nina Scheland, 3. Anna-Marie Tiedemann. Jungen: 1. Lukas Rieger, 2. Jannik Dummeyer, 3. Niels Koppe.

3. Klasse: 1. Sanika Kammler, 2. Emilie Möller, 3. Felix Lampe.

4. Klasse, Mädchen: 1. Mareile Kauke, 2. Alina Wohlmann, 3. Pauline Sandmann. Jungen: 1. Rico Dankenbring, 2. Krysztof Sakowski, 3. Bennet Segelhorst.

Insgesamt 46 Schüler nahmen am Turnier teil. Schulleiter Martin Bokern ehrte die stolzen Sieger. Schulsiegerin wurde Mareile Kauke, die sich im Finale gegen Sanika Kammler durchsetzte. Bei den Jungen war Nico Dankenbing der Stärkste. Er gewann das Endspiel gegen Lukas Rieger. Eigentlich waren aber alle Gewinner an diesem Tag, erlebten sie doch einen kurzweiligen, interessanten Nachmittag und hatten eine Menge Spaß. · hkl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung

Landkreis sieht Oldtimer in Barrien als Müll und droht Besitzer mit zwangsweiser Verschrottung
Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus

Feuerwehrfrauen Beverstedt bringen 2022 wieder Kalender raus
Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen

Großer Andrang der Testwilligen in Sulingen
2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

2G-Plus: Landkreis Diepholz gibt Überblick über Test- und Impfstationen

Kommentare