Bürgermeister Dr. Harald Behrens blickt zuversichtlich ins neue Jahr / Hauptprojekte: Feuerwehr und Hachepark

„Endlich über ein Leitbild nachdenken“

Das Einkaufszentrum Hachepark und die City benötigen mehr als symbolische Brücken.

Syke · „Syke steht gut da“, sagt Bürgermeister Dr. Harald Behrens und richtet den Blick zuversichtlich ins neue Jahr.

Gut da – das meint Behrens durchaus auch handfest. Er erinnert grundsätzlich an die Kassenlage und besonders an den Schuldenabbau.

Die Entschuldung habe den jährlichen Kapitaldienst immerhin von 1,8 Millionen Euro 2004 auf heute 0,65 Millionen Euro gedrückt, so der Bürgermeister stolz. „Wir haben damit unsere wirtschaftliche und politische Handlungsfähigkeit behalten“, betont Behrens und verweist auf Investitionen von insgesamt fünf Millionen Euro 2011. Das Gros fließt ins Feuerwehrwesen.

Das Hauptstandbein Sykes liegt für den Chef des Rathauses im soliden Mix aus Gewerbe, Industrie, Schul- und Kulturangebot.

Wo dreht sich konkret das Rad im nächsten Jahr?

„Im Einkaufszentrum Hachepark“, sagt Behrens. Die famila-Gruppe erweitere ihr Unternehmen um gut 2000 Quadratmeter.

Bewegung wünscht der Bürgermeister auch dem Einzelhandel in der City. Die Stadt habe die Hauptstraße neu gestalten lassen. Das sei gut gelungen. „Nun müssen wir gemeinsam die Hauptstraße lebhaft halten“, meint Behrens. Es gelte, das Bild von kleinen schnuckeligen Geschäften zu stärken.

Auch den Einzelhandelsstandort Barrien hat die Stadt im Blick. Für Behrens geht es um den Ausbau vorhandener Discounter und mögliche weitere Projekte an anderen Standorten.

Langfristige Aufgaben sieht der Bürgermeister für die Projekte im Zusammenhang mit der Klimaanpassung. „Wir müssen Ökologie und Ökonomie in den Fokus nehmen“, sagt er und meint damit besonders die Nutzung regenerativer Wärme erzeugung. Konkret geht es um eine Biogasanlage für das Schulzentrum, Energiesparlampen entlang öffentlicher Straßen und ein Blockheizkraftwerk (Erdgas oder Holzschnitzelkraftwerk) für das Hallenbad. Projekte, für die die Stadt Partner wie die Schulen, die Agendagruppen, das Landvolk oder den Wegezweckverband bereits mitgenommen habe oder noch einbinden werde.

Unter dem Begriff Zukunft rangiert auch die mögliche Rekommunalisierung des Stromnetzes. Stichwort: eigene Stadtwerke. Den ersten Schritt haben die Kommunen Syke, Bassum und Bruchhausen-Vilsen bereits mit der Gründung einer Anstalt des Öffentlichen Rechts getan. Der Konzessionsvertrag mit dem Energieversorger EON-Avacon steht 2012 zur Disposition. „Wir verhandeln über die Netze und lassen von einer Fachfirma unterschiedliche Modelle untersuchen“, erklärt der Bürgermeister und spricht von einer EU-weiten Ausschreibung.

Längst noch nicht umgesetzt aber offenkundig auch noch nicht vergessen ist das Thema Stadtmarketing. „Wir müssen endlich über ein Leitbild nachdenken“, bekennt der Bürgermeister und erinnert an den Vortrag von Professor Dr. Rainer Hartmann auf dem Syker Wirtschaftsforum. Das war 2005.

Längst weiter ist die Stadt im Miteinander mit den freien Kulturträgern wie JFK oder Rüttelschuh. Das möchte der Bürgermeister auch künftig pflegen. Er setzt dabei auch auf das neue Kulturduo im Rathaus: Kathrin Wilken und Ilse Hische.

Freude kommt im Bürgermeisterzimmer beim Gedanken an die Waldstraße 3 und das dortige neue Café auf. „Eine Erfolgsgeschichte des Ehrenamts“, sagt Behrens und ist zufrieden darüber, dass der Verein Rund ums Syker Rathaus seine ehrenamtliche Tätigkeit fortführt. „Wir haben noch genug renovierungsbedürftige kommunale Projekte wie etwa den alten Spieker am Jugendhaus“, sagt der  Bürgermeister.

Handlungsbedarf sieht Behrens bei der Syker Ärzteversorgung. „Darum müssen wir uns kümmern“, so der Rathaus-Chef.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen

Kreissparkasse Syke schließt sechs Filialen
Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver

Frontalkollision: Zwei Tote bei Unfall auf B214 in Barver
Hubschrauber von Diepholz nach Mali

Hubschrauber von Diepholz nach Mali

Hubschrauber von Diepholz nach Mali
Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Verfall der Dorfmitte in Drebber?

Kommentare