„Hundemüde“: Ratgeberautorin Christiane Blenski legt ersten Roman vor

Eine Sache des Herzens

Ratgeberautorin Christiane Blenski präsentiert mit ihrem vierbeinigen Familienmitglied Jaden ihren ersten Roman. „Dies ist keine Auftragsarbeit. Das Buch habe ich nur für mich geschrieben. Vielleicht wird es verfilmt“, hofft die 40-Jährige. ·
+
Ratgeberautorin Christiane Blenski präsentiert mit ihrem vierbeinigen Familienmitglied Jaden ihren ersten Roman. „Dies ist keine Auftragsarbeit. Das Buch habe ich nur für mich geschrieben. Vielleicht wird es verfilmt“, hofft die 40-Jährige. ·

Melchiorshausen - Von Sigi SchrittMänner können sicherlich mit dem neuen Werk von Christiane Blenski nicht so viel anfangen – Frauen dagegen um so mehr. Unter dem Titel „Hundemüde“ legt die Autorin aus Melchiorshausen ihren ersten Roman vor. Zwei Jahre lang hat sie an dem 292 Seiten umfassenden Buch geschrieben, das von Trauer, Trennung und Liebe handelt.

In ihrem Roman zeigt die Germanistin und Soziologin, wie der Tod, eine Trennung und auch ein Welpe das Leben der zwei weiblichen Hauptfiguren Franziska und Hannah vollkommen durcheinanderbringen. Die Geschichte startet an einem kalten Neujahrstag: Bankerin Franziska wartet ungeduldig im Brautkleid. Cousine Hannah dekoriert pflichtbewusst mit Mann und Kindern die Kirche. Alle fragen sich: Wo bleibt Jo, der Bräutigam? Da klingelt das Handy und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

„Emotionen und die Liebe zu Kindern, Männern und Tieren spielen eine zentrale Rolle“, so Blenski. Ihr Roman regt zum Mitfühlen an, wenn die Weyherin mit eindringlichen Worten auch alltägliche Sorgen den Lesern näherbringt. „Die Geschichte, um Franziska und Hannah war mir wichtig zu erzählen. Ich weiß, dass das Leben einer Frau nicht von der Frage nach dem perfekten Make-up bestimmt ist. Wir sind selbstbewusste Frauen über 30 und 40 und stellen uns den Herausforderungen des Alltags zu oft, ohne auf unser Herz zu achten“, sagt Blenski. „Mein Roman schildert die schöne Entwicklung vom Funktionieren zum Fühlen.“

„Hundemüde“ erzählt die Autorin aus mehreren Perspektiven, während die Protagonisten für sich selbst entdecken, dass es sich lohnt, vier Pfoten und dem Himmel zu vertrauen.

„Autobiografische Züge trägt das Werk nicht, auch wenn manche Freunde das glauben mögen“, sagt die 40-jährige Autorin, die mit ihrer Familie und Jaden, einem Australian Shepherd, in einem großen Haus zusammenlebt. „Meine Figuren sind komplett erfunden. Die Hundeliebe ist aber echt“, sagt sie. Die Liebe zum Tier sei indes keine Voraussetzung, um die Geschichte zu mögen“, so die Autorin zahlreicher Hunderatgeber und Zeitschriften-Kolumnistin.

„Ich habe wahnsinnig viel über Hunde und ihr Verhalten gelesen“, erklärt Blenski. Doch während es bei ihren Ratgebern und Kolumnen um Auftragsarbeiten geht, hat sie sich mit dem Roman einen lang gehegten Wunsch erfüllt. „Disziplin und Kreativität gehören zum Schreiben.“ Die Liebe zu Wörtern hätte sie gerne als Journalistin ausgebaut. Doch der Zufall sorgte für eine Text-Karriere in der Werbebranche. Blenski, geboren 1973 in Wardenburg, hat sich 2001 selbstständig gemacht.

Ihr Buch gibt es (noch) nicht in gedruckter Form, wohl aber in einer elektronischen Fassung. „Es ist als eBook in allen gängigen Online-Shops erhältlich. Dafür sorgte ein Serviceunternehmen.“

Eine Leseprobe gibt es unter leseprobe@hundemuede-roman.de.

http://www.hundemuede-roman.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch

Landkreis Diepholz: Neue Corona-Verordnung – Inzidenzwert steigt dramatisch
Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Syke: Deutschlands größter Brötchenbursche will regionalen Lieferservice

Kommentare