Reitverein hat sich fest in der Gemeinde etabliert / Neuer Platz eingeweiht

„Ein guter Tag für Quernheim“

Bei der Einweihung demonstrierte der Nachwuchs der Vorsitzenden Jutta Beckschulte, dass er schon recht fest im Sattel sitzt.

Lemfoerde - QUERNHEIM (rdu) · Klein – aber oho! Quernheim macht sich. Die idyllische und mit rund 440 Einwohnern recht kleine Gemeinde setzt verstärkt aufs Pferd „Tourismus und Freizeit“.

Mit einem Pfund wuchert Quernheim ja schon seit Jahrzehnten: mit der Lichtburg. Quernheim ist Deutschlands kleinster Kino-Standort und hat ein Lichtspielhaus der Extraklasse, das regelmäßig für seine Programme ausgezeichnet wird. Zu den Aktivposten gehört auch der 2001 ins Leben gerufene Reitverein. Eine Reithalle können die Mitglieder ja schon seit Jahren nutzen. Was fehlte, war ein Reitplatz. War, wohlgemerkt!

„Das ist heute ein guter Tag für Quernheim“, freute sich Bürgermeister Friedhelm Winkelmann bei der offiziellen Eröffnung des etwa 30 mal 45 Meter großen neuen Platzes inmitten eines alten Baumbestandes. Durch diese in recht kurzer Zeit – im März wurde der Entschluss gefasst – enstandene Anlage habe Quernheim an Freizeitwert gewonnen. Winkelmann dankte dem Reitverein, der sich fest in der Gemeinde etabliert habe, für seine vorbildliche Arbeit gerade mit Kindern und Jugendlichen, die hier das Einmaleins der Reiterei lernten. Die Gemeinde wolle den Verein nach besten Kräften, und zwar jedes Jahr, unterstützen. Der Bürgermeister sprach's – und zückte einen Briefumschlag, den die Vorsitzende des Reitvereins, Jutta Beckschulte, dankend entgegen nahm. Sie freute sich, dass der Verein nun über optimale Trainingsmöglichkeiten auch im Freien verfüge. Beckschulte dankte vor allem Wilhelm, Marianne und Mathias Buck, ohne deren Entgegenkommen das Vorhaben nicht hätte realisiert werden können. Dank ging auch an ihren Vorstand und die Sponsoren. Danach bewies der Nachwuchs, dass er schon recht fest im Sattel sitzt. Das 24 Jahre alte Pony „Cindy“ drehte an der Longe artig auf dem gelenkschonenden speziellen Sandboden ohne zu bocken seine Runden. „Das Alter sieht man Cindy nicht an, aber man merkt es ihr an“, stellte Jutta Beckschulte fest. Deshalb spare der Verein auch auf ein neues Schulpony.

Zur Zeit nehmen 20 Kinder – darunter fünf Jungen – bei Jutta Beckschulte Reitunterricht. Einige von ihnen werden nächstes Jahr zum ersten Mal Turnierluft schnuppern. Und auch der Reitverein Quernheim selbst plant ein kleines Turnier mit Nachbarvereinen.

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kommentare