Heimische Segler waren auf dem Großen Plöner See erfolgreich / Sechs Crews im ersten Drittel des Feldes

Der Dümmer dominiert die „Deutsche“

Der Bürgermeister der Stadt Damme, Gerd Muhle (3.v.l.), sowie der Vorsitzende des Segler-Clubs Clarholz, Wolfram Pilgrim (3.v.r.) gratulierten den erfolgreichen 15-Quadratmeter-Jollenkreuzer-Seglern zum Titel und zur Vizemeisterschaft. Rechts Dr. Thomas Gote und Kai Wolfram, links Sven Düsener und Thomas Budde.

Lemfoerde - HÜDE/DÜMMERLOHAUSEN (rdu) · Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft in der 15-Quadratmeter-Jollenkreuzer-Klasse auf dem Großen Plöner See in Schleswig-Holstein lehrten die Teilnehmer vom Dümmer die Konkurrenz das Fürchten. Gleich sechs der zehn Crews von Niedersachsens zweitgrößtem Binnensee platzierten sich im ersten Drittel des 28 Boote umfassenden Regattafeldes.

„Diese Dominanz war schon fast beängstigend,“ berichtet Sven Düsener und ergänzt, dass angesichts dieser Übermacht die konkurrierenden Crews dem Verzweifeln nahe waren. Der 49-jährige Münsteraner vom Segler-Club Clarholz (SCC) gehört seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Seglern vom Dümmer. Er sammelt in verschiedenen Bootsklassen europaweit Titel am laufenden Band. Mit seinem Steuermann Thomas Budde (51) von der Segler-Vereinigung Hüde (SVH) holte sich Vorschoter Düsener, wie vor 25 Jahren an gleicher Stelle mit dem Lembrucher Hermann Dannhus (Segler-Club Dümmer), die Internationale Deutsche Vizemeisterschaft in dieser Bootsklasse. Und das trotz einer Havarie mit einem anderen Boot, das den Dümmeranern die Vorfahrt genommen hatte. Den Titel sicherten sich zum ersten Mal Dr. Thomas Gote (47) von der Segler-Vereinigung Hüde und Kai Wolfram (42) vom Segler-Club Clarholz. Auch diese beiden Routiniers aus Bielefeld beziehungsweise Dümmerlohausen mischen seit vielen Jahren im Segelsport ganz vorn mit. Gote engagiert sich auch im Segler-Verband Niedersachsen. Dort fungiert er als Sportwart (Binnengewässer).

Auf dem Plöner See wurden, wie vorgesehen, sechs Wettfahrten gesegelt. Zunächst haderten die Segler mit dem Wettergott. Es gab wegen Windmangels Startverschiebungen ebenso wie Abbrüche, aber auch – siehe Crash – turbulente Regattaszenen und spannende Positionswechsel. Das Programm wurde an zwei Tagen absolviert. Vorgesehen waren vier.

Den siegreichen Crews wurde auf dem Gelände des Segler-Clubs Clarholz in Dümmerlohausen ein herzlicher Empfang bereitet. Der Vorsitzende des SCC, Wolfram Pilgrim, Diepholz, freute sich, dass die Dümmer-Mannschaften so erfolgreich waren. „Qualität setzt sich eben durch“, war seine Begründung für das herausragende Abschneiden. Die Glückwünsche der Stadt Damme, auf deren Terrain der SCC zu Hause ist, übermittelte Bürgermeister Gerd Muhle. Den frischgebackenen Meistern überreichte er T-Shirs mit der Aufschrift „Vernarrt in Damme“. Beide vorn liegenden Besatzungen bekamen Anstecknadeln – ebenfalls mit diesem (zweideutigen) Schriftzug in Anspielung auf den Dammer Karneval.

Der 15-Quadratmeter-Jollenkreuzer – auch als P-Boot bekannt – hat eine etwa 90-jährige Tradition, die in Berlin begründet wurde. Auf dem Dümmer hat dieses familienfreundliche Boot eine große Anhängerschaft. Prominentester P-Boot-Segler war übrigens Albert Einstein.

Die Platzierung: 1. Dr. Thomas Gote/Kai Wolfram, SVH/SCC, 11 Punkte; 2. Thomas Budde/Sven Düsener, SVH/SCC, 6; 3. Wilfried Schweer/Bernd Koy, Steinhuder Segler-Vereinigung, 18 Punkte; 5. Jens Dannhus/Jens Schlick, Segler-Club Dümmer (Lembruch), 6. Jan Hustert/Morten Häger, SC Dümmer/Segelclub Lembruch Schoddenhof, 8. Bernd und Jens Lücke, SVH, 9. Wolfgang Ruge/Michael Kramer, SCC, 12. Gerd Lauszus/Torsten Dick , SCD, 16. Hubertus Sandscheper/Jan Pilgrim, Südoldenburger Segler-Club/SCC, 20. Klaus Ohrmann/Klaus Wehmeyer, Bielefelder Segelclub (Hüde), 23. Robert Mayr/Falko Ronnebaum, SCC.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Vilsa-Chef im Interview: Eindeutige Rückbesinnung auf Glasflaschen

Vilsa-Chef im Interview: Eindeutige Rückbesinnung auf Glasflaschen

Junge Männer geraten in Streit: Stühle fliegen durch Diepholzer McDonalds 

Junge Männer geraten in Streit: Stühle fliegen durch Diepholzer McDonalds 

Erntefest: „Ganz Schwarme war dabei“

Erntefest: „Ganz Schwarme war dabei“

Kommentare