Bau im Dümmerdeich untersucht

Nun war es doch ein Biber

Lembruch - (ej) · Nun ist es doch ein Biber! Eine vom Landkreis Diepholz eingeschaltete Expertin hat gestern Vormittag festgestellt, dass ein solches Nagetier den Bau im Dümmerdeich in der Nähe des Olgahafens (Dümmerlohausen) gegraben hat. Zwischenzeitlich war vermutet worden, dass der den Deich beschädigende Bau von einer Nutria (Biberratte) stammt.

Am Mittwoch hatte der Hunte-Wasserverband diesen zweiten Bau öffentlich präsentiert und auf mögliche weitere Schäden am Dümmer-Hochwasserschutzdeich durch den Biber hingewiesen (wir berichteten). Tags darauf ließ Wolfram van Lessen, Verbandsvorsteher und Erster Kreisrat des Landkreises Diepholz, verlauten, es könne sich auch um eine Nutria handeln. Gestern erklärte er: „Es handelt sich um einen Biber.“

In van Lessens Pressemitteilung heißt es: „Die von mir eingeschaltete Biberexpertin, die seit vielen Jahren die Biberansiedlung an der Hase wissenschaftlich begleitet, hat sich die beiden Erdbaue im Dümmerdeich bei Dümmerlohausen und die Spurenlage im Umfeld angesehen. Sie hat festgestellt, dass es sich eindeutig um Biberbaue handelt. Nach der Spurenlage handelt es sich um nur einen Biber. Da der Deich dort die einzige Möglichkeit zur Anlage eines Baus darstellt, der Biber darin nicht bleiben kann und eine Biberburg (aus Ästen, Zweigen und Schlamm) bisher nicht angelegt hat, sieht sie keine Alternative, als das Tier einzufangen. Der oder die Biber an der Hunte-Mündung haben bisher keine Schäden verursacht und sind nicht betroffen“, so van Lessen.

Wenn es gelinge, den Biber vom Olgahafen umgehend einzufangen, könne der Hunte-Wasserverband auf die ansonsten unumgängliche Investition zum Schutz des Deichfußes verzichten. Die Erdbauten werde der Verband fachgerecht verfüllen lassen.

Während unter anderem die neue Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer (NUVD) das Biber-Vorkommen befürwortet, sieht der Hunte-Wasserverband den Dümmer-Deich gefährdet und hohe Kosten auf sich zukommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Gericht: Linie 8 von Bremen nach Weyhe darf ausgebaut werden

Gericht: Linie 8 von Bremen nach Weyhe darf ausgebaut werden

Gericht: Linie 8 von Bremen nach Weyhe darf ausgebaut werden
Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung

Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung

Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung
Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“

Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“

Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“
Millionenprojekt nimmt Formen an

Millionenprojekt nimmt Formen an

Millionenprojekt nimmt Formen an

Kommentare